Archives

Zootour 2014 – Zoo Duisburg

Nächstes Ziel war der Zoo Duisburg.

Was fehlt mir zu Duisburg ein. Viele Altlasten, ein paar sehr schöne neue Gehege (z.B. Brillenbär, Wildkatze, Luchs) und ein ganz besonderer Tierbestand (Flussdelfin, Koala, Wombats, Bärenstummelaffen uvm). Der Rest hatte sich in den letzten 7 Jahren leider kaum verändert (soweit ich weiß, wird aber zur Zeit an der Tigeranlage gebaut).

 

Amur-Tiger

IMG_9577

ZebramangusteIMG_9583

Die Innenanlagen der Affen sind alles andere als schön (obwohl ich es sogar noch schlimmer in Erinnerung hatte), aber die Außenanlage der Gorillas dagegen schon:

IMG_9586 IMG_9591

Brazza-MeerkatzeIMG_9597

Liszt-ÄffchenIMG_9603Weißnasenmeerkatze
IMG_9767

Bärenstummelaffe:
IMG_9614

Kaptriel:

IMG_9619

 

Koalas:IMG_9636 IMG_9639

Fischkatze mit Jungtier:IMG_9661

Flussdelfin:IMG_9686

Das Aquarium wurde gerade renoviert, deswegen habe ich nur die gepunktete Wurzelmundqualle

IMG_9690 IMG_9702

Afrikanischer Elefant

IMG_9726

Zwergotter:

IMG_9752

spacer

Zootour 2014 – Zoo Krefeld

Wieder zurück zu meiner Zootour im Mai. Am nächsten Tag war Krefeld, Duisburg und Terrazoo Rheinberg auf dem Plan.

Was fällt mir zu Krefeld ein? Schönes Tropenhaus und Vogelhalle haben mir super gut gefallen. Die neue Gorillaanlage ist nett, leider haben die anderen Menschaffen (inkl. der alten Gorilla-Gruppe) kein Außengehege. Anderes fand ich weniger schön (z.B. Siamang, Elefanten und  Seelöwen).

Mantel-Pavian:

Stirnlappen-Basilisk:

Kikuyu-Guereza – ich kam gerade aus dem Tropenhaus und plötzlich kam mir der Affe entgegen…. Später las ich am Schild, dass die Guereza’s häufiger ausbüchsen.

 

Spitzmaulnashorn:

Streifengans:

Einer der Besonderheiten in Krefeld – Blauducker

Ellipsenwasserbock

Goldgelbes Löwenkopfäffchen

Die alte Gorilla-Truppe:

Pinselohrschwein:

 

 

spacer

Zootour 2014 – Zoo Köln

Seit Anfang Juli wollte ich schon diesen Blog-Beitrag veröffentlichen und habe es bis heute nicht geschafft – dabei war er schon fertig. Die Zooreise fand im Mai statt.

Auftakt zu meiner dreitägigen Zooreise in den Westen von Deutschland. Erstes Ziel war der Zoo Köln. 2008 war mein erster und einziger Besuch bis dorthin.
Auffälligste Änderung in das Hippodrom – die neue Heimat der Flusspferd und Nilkrokodile. Ein typischer Stadtzoo mit altem Baumbestand und vielen Tierhäusern.

Malaienbären

Grizzly-Bär

Helmhornvogel:

Bronzenacken-Fasantaube:

Seidenäffchen:

Borneo-Orang-Utan:

Zu Köln gehört auch der Elefantenpark mit seiner großen Herde:

Kampfläufer:

Rotfußfalke

Turmfalke

Spitzmaulnashorn

Großer Bambuslemur:

Großer Ameisenbär mit Jungtier:

Give me Five – Gelbbrustkapuziner:

Zoo-Aquarium:

Seestern:

Mangrovenqualle:

Feenbuntbarsch:

Weißlippen-Phenochilus:

Chinesischer Riesensalamander:

Streifenschwanzwaran:

Wundergecko:

Zwergbartagame

Jemen-Chamäleon

Borneo-Winkerfrosch:

spacer

Zootour 2014 – Vivarium Darmstadt

Nach meinen Besuch in Frankfurt ging es in Richtung Darmstadt. Das Vivarium ist ein kleiner Zoo der neben den Standard-Arten auch ein paar Kostbarkeiten – wie den Schopfmakaken zu bieten hat. Ich war aber hauptsächlich wegen den Terrarien dort:

Krokodilschwanz-Höckerechse:

Zweifarbiger Baumsteiger:

Baumhöhlen-Krötenlaubfrosch:

Nordafrikanischer Dornschwanz:

Schreibers Glattkopfleguan:

Malachit-Stachelleguan:

Siedleragame:

Puffotter:

Waldklapperschlange:

Prärieklapperschlange:

Schopf-Makaken:

Und zum Abschluss noch ein Binturong:

Das Vivarium hat mir gut gefallen. Bei meinen nächsten Besuch in Frankfurt werde ich ihn wieder mit Darmstadt verbinden.

spacer

Zootour 2014 – Zoo Frankfurt

Zweites Ziel meiner Zootour war der Zoo Frankfurt. Eigentlich wollte ich nach Augsburg, aber leider war dort Regen angesagt. Die Anfahrt war nervig – die A3 ist zwischen Erlangen und Frankfurt eine Katastrophe… und Frankfurt ist auch nicht viel angenehmer.
Mein letzter Besuch in 2008 war schon etwas länger her und ich wollte mir die neue Brillenbäranlage (die mir sehr gut gefiel) anschauen. Ansonsten hat Frankfurt bis auf das Grzimek-Haus, Borgori-Wald und das Exotarium für mich wenig zu bieten. Vögel sind nicht so meine Sache und die Haltung der restlichen Säugetieren haut mich nicht so vom Hocker.

Die jungen Brillenbären beim Spiel.

Im Grzimek-Haus – ein Nachttierhaus, dass aber auch einige tagaktive Bewohner hat. Einer davon ist die Goldstachelmaus:

Gundi

und der Kaiser-Schnurrbart-Tamarin gehören auch dazu:

Viel Zeit habe ich mir im Exotarium gelassen. Reptilien finde ich faszinierend und ganz besonders die Warane.

Große Madagaskar-Taggecko:

Langnasen-Strauchnatter:

Geschmückte Dornschwanz-Agame:

Wüstenleguan:

Kronenbasilisk:

Australisches Süßwasserkrokodil:

Grandidiers Madagaskarleguan

Mindanao-Bindenwaran:

Blauer Bambustaggecko:

Riesen-Plattgürtelechse:

Giraffenmaulbrüter:

Amerikanischer Löffelstör

Afrikanische Wildhunde:

Rappenantilope

Kikuyu-Brillenvogel

Haubenliest:

Mantelpavian:

Südafrikanisches Spitzmaulnashorn:

Jungfernkranich-Küken:

Grevy-Zebra:

Mittags war ich mit Frankfurt fertig – und da der Weg etwas länger war ging es anschließend noch nach Darmstadt ins Vivarium.

 

spacer