Alle Artikel mit dem Schlagwort: Struvit

Neues von Struvitchen (III)

Gestern habe ich mal wieder eine Urinprobe von Charly beim Tierarzt abgegeben… Das Positive zuerst: Keine Struvitkristalle mehr zu sehen :hurra: Das Negative : Wieder leicht erhöhter ph-Wert (aber immer noch unter 6,5) Leukozyten im Urin (aber kein Blut) In zwei Wochen muss ich wieder eine Urinprobe abgeben (falls ich eine bekomme). Leider war gestern mal wieder die Praxis voll und ich musste auch weiter. Warum bekomme ich auch nur Montags oder Freitags von Charly Urin? Echt seltsam… Heute konnte ich wieder den ph-Wert messen und er war wieder unter 6,2 (so genau kann ich das nicht ablesen…). Der erhöte ph-Wert kann davon kommen weniger roh bekommen haben als sonst – aber das habe ich schon geändert. Insgesamt ist Charly zur Zeit eine richtige Zicke .  Für das gegenseitige Fangen der anderen drei hat sie überhaupt kein Verständnis und faucht jeden an, der ihr beim Spielen zu nahe kommt. Weiber….  :x Noch ein paar Bilder von meinen Mädel (Bilder sind vom Wochenende):

Neues vom Struvitchen (II)

Gestern konnte ich wieder eine Urin-Probe von Charly bekommen. Das klappt eigentlich jetzt sehr gut, so dass ich mindestens 2-3 mal die Woche den ph-Wert messen kann. Obwohl dies nicht immer so einfach ist, da ich irgendwie die Farbe auf den Teststreifen nicht richtig zuordnen kann . Deshalb habe ich mir extra noch andere Teststreifen besorgt… Gleich nach den Rausnehmen des Teststreifen wusste ich, dass der Wert diesmal anders ist. Die Farbe kannte ich noch gar nicht – meine Schätzung lag je nach Teststreifen auf jeden Fall zwischen 6,0 und 6,4… Heute bin ich mit der Urinprobe zur Tierärztin gefahren – und stellt Euch vor was raus kam: ph-Wert: 6,0 – und kaum noch Kristalle (genau 2 Stück waren unterm Mikroskop noch zu sehen) :hurra: Die Dosis habe ich nun wieder auf 3 Guardacid-Tabletten heruntergesetzt. In drei Wochen werde ich wieder ein Probe abgeben… Und nachdem ich schon mal da war, habe ich auch gleich eine Wurmkur in Form von Milbenmax mitgenommen… Danke Sylvia für Deinen Tipp wegen den Guardacid-Tabletten!

Kurzer Zwischenbericht

Heute war ich mit Lany zur Nachkontrolle beim Tierarzt. Es war schon wieder die Hölle los . Zum Glück war ich wieder früh dran. Die Kleine hat nochmals eine AB-Spritze bekommen, kein Fieber , aber die Lymphdrüsen sind noch leicht geschwollen. Das Ergebnis hat mich ehrlich überrascht, da mir Lany heute früh nicht so gefallen hat. So lange keine Verschlechterung auftritt, brauche ich nicht mehr kommen :-D. Natürlich haben wir uns auch über Charly unterhalten. Gestern hatte sie einen ph-Wert von höchstens 6,8 (ich tun mir echt schwer, den Wert zu erkennen). Heute war er leider wieder etwas höher. Nach Absprache habe ich nun die Dosis von Guardacid auf 4 erhöht. Die TÄ möchte den Wert erst mal extrem senken. Ich bin da ja etwas skeptisch wegen der Gefahr der Oxalat-Steine, aber sie meinte auf kurze Zeit wäre das kein Problem. Und solange der Wert noch so hoch ist, brauche ich mir darum keine Gedanken machen. Sorgen macht mir eher die Medikation während meines Urlaub in 3 Wochen. Simone übernimmt die Fütterung und Pflege meiner …

Die Katzenbande testet: Herzragout von petnatur

Wie bereits berichtet habe ich für meine Katzen wegen Charly’s Struvit neues Futter zum Ausprobieren bestellt. Herzragout von petnatur 100% Bio: Zusammensetzung laut Auszeichnung auf der Dose: Fleisch und Innereien (im Verhältnis 60:40), Rinderherz und Geflügelherz (im Verhältnis 70:30), Taurin (0,1%) Inhaltsstoffe (fett sind die Werte, die für mich wichtig sind): Rohprotein 11,6% Rohfett 6,1% Rohasche 2,0% Rohfaser 0,4% Feuchte 79,2% Calcium 0,69% Phosphor 0,66% Magnesium 0,05% petnature Herzragout ist ein natürliches Nassfutter für Katzen. Im Futter sind weder Tiermehle noch Arzneimittel wie Antibiotika enthalten. So nehmen unsere Katzen nicht indirekt belastende Stoffe auf. Auf die Verarbeitungen von Nieren wurde komplett verzichtet, Von der Leber ist nur so viel enthalten, wie zur Deckung des Vitamin-A-Bedarfs nötig ist. Preis: ich habe 2,55€ für eine Dose mit 410g gezahlt, macht also 0,55€ pro 100g (zur Zeit ist das Futter aber auch im Angebot) Der Test: Mein Eindruck: Konsistenz ist analog zu Produkten wie Grau und Macs, nur hat das Futter einen sehr starken Geruch. Katzenbande: Connor frisst es… das sagt schon alles – und die anderen drei …

War schon wieder beim Tierarzt…

Zur Zeit ist echt der Wurm drinnen … Am Donnerstag hatte ich mich schon gewundert, dass Lany sich für die Tonne kaum interessiert hat. Gestern fraß sie dann auch schlecht… Heute habe ich sie kotzen gehört (sie hat fast im jeden Zimmer ihre Spur hinterlassen) … Durchfall hatte sie auch noch… Also habe ich mir sie geschnappt und bin zum Tierarzt gefahren. Befund: Fieber, geschwollene Lymphknoten… Ich habe dann gleich meiner Tierärztin „gebeichtet“, dass ich die Medikation umgestellt habe. Begeistert war sie nicht, da sie zur Recht sagt, dass man aufpassen muss wegen der Übersäuerung des Urins – aber das kann doch auch mit der Uropet-Paste passieren? Aber nachdem ich ihr sagte, dass dies mir durchaus bewusst ist und ich versuche den ph-Wert zu messen, hat sie nichts mehr gesagt. Sie meinte aber auch, dass es reicht, wenn ich sie einmal in der Woche „erwische“ (mehrmals täglich wie in einen Forum vorgeschlagen wurde ist bei mir nicht möglich). Trotzdem sollte ich regelmäßig den Urin vorbei bringen (hätte ich sowieso gemacht). Meine Dosierung sei in Ordnung… …