Alle Artikel mit dem Schlagwort: Struvit

Neues vom Struvitchen

So ziemlich genau vor einem Jahr berichtete ich zum letzten Mal von Charly’s Problemen mit den Struvit-Kristallen. Ich denke es wird Zeit für ein Update. Für alle, die die ganze Geschichte nicht kennen eine kurze Zusammenfassung. Ende Dezember 2009 fand ich zum ersten Mal Blut im Katzenklo :(. Ich konnte es keiner Katze zuordnen hatte aber Lany in Verdacht. Mitte Februar 2010 „erwischte“ ich jedoch Charly als sie im Schnee blutigen Urin absetzte. Blasenentzündung mit Struvitkristallen. Ich flog aus allen Wolken – meine Katzen bekamen nur gutes Futter und ich war gerade dabei auf BARF umzustellen. Mit Hilfe von Guardacid bekam ich erst einmal den ph-Wert des Urins einigermaßen in Griff. Auf BARF wurde auch ziemlich schnell umgestellt – zunächst mit EasyBarf, ein paar Monate später mit natürlicher Supplementierung. Vor einem Jahr kam der Rückfall – Charly hatte wieder eine Blasenentzündung und einen ph-Wert jenseits der 7,0. Also versuchten wir es “feline vet cystofer” – leider mit keinem Erfolg, der ph-Wert blieb hoch. Als Charly die Tablette irgendwann auch nicht mehr gut nahm, setzte ich …

Und was sonst noch war…

Es wird mal wieder Zeit über die Katzen zu berichten. Wie manche schon mitbekommen haben hatte Charly wieder einen Struvit-Rückfall :(. Hauptursache bei ihr ist meiner Meinung nach Stress und ihr Bruder Connor ist leider manchmal ein „Stressmaker“ (und die anderen beiden sind auch nicht viel besser). Bedingt durch den frühen Sonnenuntergang dürfen die Katzen extrem weniger in das Außengehege. Und  Connor versteht das aber gar nicht… Bei Charly versuchen wir ein neues Medikament: „feline vet cystofer“. Informationen darüber habe ich noch nicht gefunden. Es soll die Blasentätigkeit unterstützen. Ich gebe es zusätzlich zu den Guardacid 2x täglich. Leider läßt sich Madame leider nicht Urin testen. Ich tappe also im Dunkeln mit der Gabe der Tabletten, was mich doch ein bisschen beunruhigt. So scheint es ihr aber wieder gut zu gehen. Dazu wurde  im Gang zu Connor’s Freunde Minka’s altes Haubenklo aufgebaut. An der Stelle möchte ich ehrlich gesagt kein offenes Klo haben, da darüber meine Jacken hängen. Zusätzlich habe ich den Garten etwas ausgeleuchtet, damit ich die Katzen etwas länger draußen lassen kann. Leider …

Ich bin baff…

Letzte Woche berichtete ich über das „Huhn pur“ von mybarf. Heute hatte ich damit ein super Erlebnis ;). Bekanntlich sind meine Katzen mehr die Geflügeljunkies. Rind wird eigentlich gar nicht gemocht – was mir lange ziemlich egal war (Rind gehört nun mal nicht zum typischen Beuteschema einer Katze). Bis mir eine Tierheilpraktikerin (und noch andere unabhängige Quellen) erzählte, dass „rotes“ Fleisch (z.B. Strauß oder Rind) sehr gut seinen wegen Charly’s Neigung zu Struvit. Seitdem versuche ich Rind langsam wieder ins „Programm“ zu nehmen. Heute abend gab es wieder eine Portion – und da ich weiß, dass sie es nicht so gerne mögen, streute ich ein bisschen von den gefriergetrockneten Huhn drauf. 5 Minuten später war alles komplett weg! So was habe ich bei meinen Katzen noch nie (!) erlebt! Ich bin begeistert!

Von Hubbeln und anderen Dingen

Gestern war ich mit Lany mal wieder beim Tierarzt. Leider sind am Wochenende die Hubbeln wieder verstärkt aufgetaucht und die Ohren waren zudem auch richtig heiß. Sie hat wieder ein Spritze bekommen und ich soll 2x am Tag die entzündenden Stellen mit Surolan einschmieren. Lany mag die Behandlung leider nicht so besonders . Die Hubbeln sind heute fast wieder fort – aber die Ohren sind immer noch warm… Bei der nächsten Bestellung von Supplementen werde ich Chlorella pyrenoidosa kaufen und es ihr als Kur verabreichen. Die Alge ist angeblich gut bei Allergien. Zum Glück frisst Lany wirklich alles! Ein Foto von heute Nachmittag vom Ohr: Nachdem gestern nicht sehr viel los war, habe ich meine Tierärztin auch um Rat wegen Charly gefragt. Charly geht leider immer noch nur 1x pro Tag auf die Toilette. Und das ist wegen dem Struvit nicht besonders gut. Die neue Toilette hat kurzfristig geholfen, aber seit einer Woche ist wieder alles beim alten . Der erste Tipp war ein anderes Streu auszuprobieren. Den Versuch hatte ich auch schon mit den …

Neues von der Katzenbande…

Ich denke, es wird Zeit mal wieder von meinen „Monstern“ zu berichten . Seit über zwei Wochen ist die Urinprobe von Charly für den Tierarzt überfällig… entweder verpasse ich sie knapp oder sie wartet, bis ich die Wohnung verlasse. Aus Angst ich könnte den ph-Wert zu stark senken (und somit Oxalat-Steine provozieren) habe ich die Dosis wieder auf 3 Tabletten reduziert. Die Situation ist sicherlich nicht optimal, aber was soll ich sonst machen? Bei Artos habe ich in den letzten Tagen das Gefühl gehabt, dass er Probleme beim Kotabsatz  hat. Nach der Arbeit bin ich gleich zur Tierärztin gefahren. Diese hat mir ein Öl gegeben, welches ich ihn nun tätglich verabreichen soll. Die ersten Dosis hat er schon drinnen – erstaunlicherweise ging das super! Hauptproblem bei Artos ist aber die Unmengen von Fell, das andauernd verknotet. Manchmal habe ich das Gefühl, dass für jeden Knoten den ich entferne zwei neue Knoten wachsen…. Gestern war eine Freundin mit ihren Hund bei mir. Ich habe sie zufällig auf der Strasse getroffen und wollte ich ihr natürlich den …