Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schneeleopard

Tiergarten Nürnberg XIX

Mein letzter Besuch im Tiergarten Nürnberg im Jahr 2013. Es war Anfang August und kurz vor meinem Müritz-Urlaub. Zum ersten Mal war ich mit Stativ unterwegs und seitdem habe ich das Teil nicht mehr mitgeschleppt ;). Die Totenkopfäffchen: Was guckst Du? Endlich waren die Erdmännchen und die Fuchsmangusten auf ihrer neuen Anlage: Beide Tierarten nebeneinander   Louna: Katinka – fühlt sich in der Anwesenheit von Menschen sichtbar unwohl. Bei den Schneeleoparden war der Fensterputzer da – die Jungtiere hatten sichtlich Spass! Die Alttiere schliefen lieber Und zum Abschluss noch einmal ein Erdmännchen – diesmal in der Sonne

Tiergarten Nürnberg XVIII

Ich habe mir lange überlegt, ob ich die Bilder überhaupt zeigen soll. Sie stammen aus meinen Besuch des Nürnberger Tiergartens Ende Juni 2013. Totenkopfäffchen: Das neue Gehege der Erdmännchen und Fuchsmangusten – noch ohne Besatz. Ein neues Highlight im Tiergarten. Berberaffe: Löwe Thar: Die Jungtiere der Geparden: Streit unter den Mähnenschafen: Schneeleopard Kimberley-Felsenwaran (im Naturkundehaus): Zwergmanguste:

Zoo Rostock

Das nächste Ziel war der Zoo Rostock. Bereits im Vorfeld hörte ich viel Positives über das 2012 eröffnete Darwineum  – ein Museum zum Thema Evolution mit Tierbesatz. Das Thema hat mich schon immer interessiert und es war klar, dass ich – wenn ich schon einmal in den Norden komme – ich diesen Zoo unbedingt besuchen muss. Im Museumsteil werden anhand von Plastiken und lebenden Tiere verschiedene Phasen und Konzepte der Evolution vorgestellt – Beispiele dafür: Gepunktete Wurzelmundqualle: Schlammspringer: Schwarzweißer Teju: Harris Antilopenziesel Buntbarsche: Anschließend folgt die Tropenhalle u.a. mit Gorillas, Orange-Utan, Meerkatzen und Terrarien. Gorilla Brazza-Meerkatze Borneo-Orang-Utan in der Außenanlage: Das Darwineum hat mir sehr gut gefallen. Die Präsentation war sehr informativ und der Tierbestand ist zudem nicht 08/15 (z.B.  Harris Antilopenziesel oder der Ameisenigel). Schon alleine deswegen hat sich die Reise gelohnt.   Anschließend besuchten wir noch den restlichen Zoo. Ich gebe zu, dass ich keinerlei Erwartungen an ihm hatte. Und war ziemlich überrascht, was bereits alles modernisiert wurde (z.B. Raubtiere). Von der Haltung der Bären war ich jedoch ziemlich schockiert – vermutlich auch, …

Tiergarten Nürnberg XXVII

Es wird Zeit endlich mal meine Zoobesuche „abzuarbeiten“. Beginnen möchte ich mit meinen Besuch im Nürnberger Tiergarten Anfang Mai. Erster Zwischenstop am Mediterraneum – eine Europäische Sumpfschildkröte: Scheltopusik: Weiter zu den Raubtieranlagen – die alte Brillenbärin: Tiger Claudius (ist im Juni wieder nach Straubing gezogen): Zu den Schneeleoparden: Und zu den Präriehunden am alten Nilpferdhaus: Im Manatihaus wohnt seit März Paul (oder auch „Agent Orange“ genannt) – ein grüner Leguan: Von Angesicht zu Angesicht – Manati (Seekuh) Zum Abschluß noch die grüne Baumschleiche im Naturkundehaus: Und ein Panther-Chamäleon: In der Außenanlage am Naturkundehaus wohnen die Zwergmangusten: Weiter geht’s entweder mit dem Zoo Leipzig oder mit den Bildern von meiner Bootstour (inkl. Zoobesuchen).

Tiergarten Nürnberg XXVI

Bereits vor 2 Wochen war ich mit meiner Familie im Nürnberger Tiergarten. Zum Fotografieren hatte ich nicht viel Lust, aber ein paar Bilder habe ich trotzdem mitgebracht. Manatihaus: Türkistangare – leider wegen des beschlagenen Objektiv etwas „benebelt“ Perutäubchen Weißkopfsaki Blauer Salon: Kalifornischer Seelöwe Großer Tümler Waldrapp in der begehbaren Vogelvoliere. Brillenbär Indischer Löwe Brillenkaiman im Tropenhaus Ziesel (?) im Aquapark Roter Panda Grevy-Zebras – wo bleibt das Futter? Die nächsten Zoobeiträge kommen bald, Zoo Augsburg war letzte Woche dran, morgen treffe ich mich mit meiner Kollegin im Nürnberger Tiergarten und Dienstag geht es – wenn das Wetter mitspielt –  in den Leipziger Zoo.