Alle Artikel mit dem Schlagwort: Jahresrückblick

2010 – Ein gutes Jahr

Eigentlich ist das noch untertrieben – ich habe dieses Jahr in vollen Zügen genossen! Soviel Zeit hatte ich seit Jahren nicht mehr. Katzen Die Katzen haben mich in 2010 ziemlich auf Trab gehalten. Sie haben mir viel Freunde, aber auch einige Sorgen bereiten. Charly’s Struvit, Artos Analdrüsen, Lany’s Allergie und Connor’s Futterunverträglichkeit haben mich (fast) zum Stammgast beim Tierarzt gemacht. Die Erweiterung des Katzenzauns war ein voller Erfolg und die Umstellung auf BARF ging fast problemlos von statten. Pferde Die Entscheidung, Lenny nicht mehr zu Reiten war letztes Jahr einer meiner besten Entscheidungen. Anfang Januar beschloss ich wegen der Kälte erst mal eine Pause einzulegen. Im April bin ich dann noch einmal Blacky geritten, aber das Wahre war das auch nicht. Ich war mir ziemlich unsicher, ob ich mir überhaupt nochmal ein Pferd kaufen soll, bis ich im Mai auf den Haflingerturnier in Gunzenhausen war. Da war mir klar, dass ich ohne Pferde nicht leben möchte. Und so begab ich mich auf die Suche. Leider gibt es in Deutschland kaum Freiberger und die man bekommt …

Jahresrückblick – Oktober

Im Oktober habe ich diesen Blog „eröffnet“. Und das Bloggen macht mir sehr viel Spaß… Ansonsten ist nicht viel passiert. Lany hat sich wunderbar eingelebt und alles lief bis auf die Probleme mit den Follikeln in ihren Augen super. Viele der Bilder habe ich bereits gezeigt, trotzdem möchte ich meine „Favoriten“ nochmals zeigen :-). Besonders gefallen mir die Bilder von Lany mit ihren großen Bruder Artos.

Jahresrückblick – September

Lany ist in diesem Monat eingezogen :-D. Ach war das aufregend! Im Gegensatz zur letzten Zusammenführung, hatte ich diesmal ein Katzenklo im Wohnzimmer aufgebaut und Lany dort raus gelassen. Oder viel mehr gesagt, wollte raus lassen, aber die Kleine ging nicht raus, denn da war ein großer blauer Kater! Und als der weg ging kam noch ein weiterer großer Kater…. Als sie sich endlich raus traute, verschwand sie ziemlich schnell unter dem Sofa :-( – dorthin konnten (oder viel mehr wollten) ihr die Kater nicht folgen… Irgendwann kam sie dann auf mein Sofa zum Kuscheln. Und in der ersten Nacht schlief sie schon in meinen Bett… Hauptproblem bei der Zusammenführung war ihr ständiges Fauchen, wenn ihr irgendjemand zu nah kam. Artos und Connor hatten sehr großen Interesse, aber das Fauchen irritierte die beiden. Charly hielt sich erst einmal ganz raus, nur wenn Lany im Spiel zu nah kam, bekam diese ein paar Hiebe ab. Aber auch diese Zusammenführung war Gott sei Dank ziemlich schnell beendet :-D. Die Entscheidung, eine vierte Katze zu holen, war aus …