Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gorilla

Tiergarten Nürnberg XIX

Mein letzter Besuch im Tiergarten Nürnberg im Jahr 2013. Es war Anfang August und kurz vor meinem Müritz-Urlaub. Zum ersten Mal war ich mit Stativ unterwegs und seitdem habe ich das Teil nicht mehr mitgeschleppt ;). Die Totenkopfäffchen: Was guckst Du? Endlich waren die Erdmännchen und die Fuchsmangusten auf ihrer neuen Anlage: Beide Tierarten nebeneinander   Louna: Katinka – fühlt sich in der Anwesenheit von Menschen sichtbar unwohl. Bei den Schneeleoparden war der Fensterputzer da – die Jungtiere hatten sichtlich Spass! Die Alttiere schliefen lieber Und zum Abschluss noch einmal ein Erdmännchen – diesmal in der Sonne

Zoo Rostock

Das nächste Ziel war der Zoo Rostock. Bereits im Vorfeld hörte ich viel Positives über das 2012 eröffnete Darwineum  – ein Museum zum Thema Evolution mit Tierbesatz. Das Thema hat mich schon immer interessiert und es war klar, dass ich – wenn ich schon einmal in den Norden komme – ich diesen Zoo unbedingt besuchen muss. Im Museumsteil werden anhand von Plastiken und lebenden Tiere verschiedene Phasen und Konzepte der Evolution vorgestellt – Beispiele dafür: Gepunktete Wurzelmundqualle: Schlammspringer: Schwarzweißer Teju: Harris Antilopenziesel Buntbarsche: Anschließend folgt die Tropenhalle u.a. mit Gorillas, Orange-Utan, Meerkatzen und Terrarien. Gorilla Brazza-Meerkatze Borneo-Orang-Utan in der Außenanlage: Das Darwineum hat mir sehr gut gefallen. Die Präsentation war sehr informativ und der Tierbestand ist zudem nicht 08/15 (z.B.  Harris Antilopenziesel oder der Ameisenigel). Schon alleine deswegen hat sich die Reise gelohnt.   Anschließend besuchten wir noch den restlichen Zoo. Ich gebe zu, dass ich keinerlei Erwartungen an ihm hatte. Und war ziemlich überrascht, was bereits alles modernisiert wurde (z.B. Raubtiere). Von der Haltung der Bären war ich jedoch ziemlich schockiert – vermutlich auch, …

Zootour 2013 – Zoo Leipzig (I) – Teil II

Und gleich geht’s weiter – Präriehunde beim Frühstück: Brauner Sichler: Im Pongo-Land – ich vermute es ist Kumili Abeeku Die Schimpansen Die Sumatra-Orang-Utans waren bereits draußen: Und schließlich durften die Gorillas auch raus – nochmals Abeeku.   Max Und die Weißnacken-Moorantilope Erdmännchen: Spitzmaulnashorn – ich glaube es war Naima, die im Sommer nach Rotterdam umgezogen ist. Im „Neuen Vogelhaus“ – Purpurtangar: Roter Phantomsalmler Lachsroter Regenbogenfisch Wickelschwanz-Skink: Sepikwaran Und zum Abschluss noch ein Lippenbär. Das war es zunächst aus Leipzig – jedoch war ich letzte Woche mit Freunden wieder dort. Als nächstes kommt die Wilhelma aus Stuttgart an die Reihe.

Zootour 2013 – Diergaarde Bljidorp Rotterdam (III)

Und es geht gleich weiter mit Teil 3! Ein Visayas-Pusterschwein – hat er nicht eine tolle Frisur? Bali-Star Vietnamesiche Langnasennatter Amurleopard Sumpfwallaby Ein junger Gorilla Und der Chef der Truppe – Bokito – der vor ein paar für Schlagzeilen sorgte, als er aus seinen Gehege ausbrach. Für mich als Zoofan eine absolute Besonderheit – das Rotschulter-Rüsselhündchen. Kap-Klippschliefer: Tüpfelhyäne: Serval auf der Jagd Südafrikanischer Kronenkranich – vergesellschaftet mit Marabus und Geiern aus Afrika Chapman-Steppenzebra – Fohlen Fuchsmanguste Last but not least – Okapi. Das war’s aus den Zoo Rotterdam! Der Besuch hat sich absolut gelohnt. Ein schöner moderner Zoo, mit wenigen Unschönheiten (Löwen!) und einen tollen und außergewöhnlichen Tierbestand. Wirklich schade, dass der Zoo so weit weg von Nürnberg ist.