Archives

spacer

Katzen, Xaver und ein paar Blumen

Manchmal bin ich echt zu blöd zu fotografieren. Seit ein paar Wochen hatte ich “Probleme” mit einem Objektiv, irgendwie waren immer wieder Bilder verwackelt (besonders wenn ich vorher außer Atem war) und ich dachte schon, dass Objektiv sei wieder kaputt (es war erst im Frühjahr bei der Reparatur) – bis ich heute merkte, dass ich den Stabilisator ausgeschalten hatte. Zum Glück wollte ich das Objektiv noch etwas austesten, bevor ich es wieder zur Reparatur gebracht hätte, wäre das Peinlich gewesen….

Von Artos habe ich leider kein Bild, er lag lieber im Esszimmer auf “seinen” Kratzbaum. Dafür war er in der früh sehr aktiv und hat die Nachbarschaft lautstark unterhalten.

IMG_6949

Erasin befindet sich in der Flegelphase (und das mit 3 3/4 Jahren). Er legt sich mit jeder Katze an…

IMG_6971

IMG_6977

Und ein paar Blumen – Rudbeckia tribloba. Ich bin schon gespannt, ob der “Oktobersonnenhut” nächstes Jahr wieder kommt. Angeblich ist er nur 2 Jährig. Vorsichtshalber habe ich etwas Samen gesammelt.

IMG_6985

Ein paar Rosen blühen auch noch, z.B. “The Pilgrim”. Inzwischen ist sie bei 2 m angekommen. Laut einer Rosenschule in der Nähe, werden die Englischen Rosen bei uns nicht so hoch.IMG_6989

IMG_6990

Und die letzte Blüte von “Comte de Chambord”. IMG_7000

Meine Chrysamthemen im Vorgarten. Diese hatte ich vor ein paar Jahren als “Lückenfüller” gekauft, leider weiß ich die Sorte nicht…

IMG_6996  Connor – der nächste Schreihals. Er ist zur Zeit sehr unfrieden – was sein Problem ist, weiß keiner….IMG_7004

Das Bild ist schon von letzter Woche – Xaver kurz vor dem Ausritt. Ich versuche seit ein paar Wochen jeden Samstag mit ihm ins Gelände zu gehen. Für mich ist das Ganze ziemlich aufregend, in meinen alten Stall war ich so gut wie nie im Gelände. Der neue Stall liegt jedoch direkt am Waldrand.

Vor zwei Wochen hatte ich auch ziemlich Probleme mit ihm. Die ganze Zeit war es schon etwas schwierig alleine in den Wald zu kommen, er blieb immer stehen und drehte sich um. Meistens reichte es, wenn jemand zu Fuss bis zum Waldrand vorne weg ging, aber vor 2 Woche machte er auch dann Theater. Und das Gleiche auch nochmal unterwegs, als er partout nicht den Weg gehen wollte, den ich wollte. Da hinter mir eine Strasse war und er rückwärts auf sie zu steuerte, blieb mir nichts anderes übrig als abzusteigen. Und dann lies er mich auch nicht wieder aufsteigen – war ich sauer :evil: … Als ich schließlich wieder oben war, brach ich mir einen kleines Zweiglein ab und ich ging nochmal die ganze Runde. Mit mir nicht.

Letzte Woche waren wir zu zweit draußen und er war super brav – wir sind sogar über ein kleines Bächlein “gehüpft”.

Gestern ging es wieder alleine raus – aber diesmal hatte ich eine Gerte mit dabei. Am Waldrand wollte er wieder das Theater machen (diesmal verstand ich es auch – es stand dort ein Auto mit offenem Kofferraum und ein Golden Retriever schaute heraus), aber nach zwei leichten Klapsen mit der Gerte ging er anstandlos vorbei. Die meiste Zeit konnte ich auch am hingegebenen Zügel reiten (sogar im Trab) und haben sogar zum ersten Mal alleine die Strasse (die zum Glück nicht so befahren ist) überquert.

IMG_0187

spacer

Bilder der Woche (II)

Ich werde in Zukunft versuchen, wenigstens am Wochenende ein paar Bilder zu zeigen.Die Woche war wieder nervig, ich kam nicht aus den Bett, musste länger bleiben und stand im Stau weil durch den Streik mehr Autos unterwegs waren. Super.

Im Garten geht auch nur schleppend voran, aber ich habe noch 2 Woche Zeit bevor die ersten Rosen geliefert werden. Eine Rose kommt noch in den Garten meines Vaters und eine Hochstammrose (Novalis) muss ich noch umpflanzen/entfernen. Das Problem ist, dass sie an ihrer aktuellen Stelle im Vorgarten überhaupt nicht wirkt. Und der ihr zugedachte Platz im Hauptgarten vermutlich für sie zu heiß ist.

Mit Xaver war ich gestern auch wieder alleine im Gelände. Im Gegensatz zur Woche vorher ging es richtig gut und ich konnte sogar ein Stück galoppieren.

Connor:

IMG_6619

Erasin beim Spiel mit einer Spinnwebe – und dafür geht es sogar auf den gefährlichen Baum (er ist der Oberschießer in der Bande):

IMG_6620 IMG_6625 IMG_6631

Pistache – eine der wenigen Hostas, die von den Schnecken einigermaßen verschont worden ist. Die Schnecken waren heuer ein riesiges Problem, sie waren eigentlich überall. Von meinen Dahlien habe ich nur eine behalten, die anderen habe ich während der Saison zum Fraß “freigegeben”. Drei Hostas musste ich sogar ausgraben und in einen Kübel setzen, da sie komplett abgefressen waren. Zwei davon haben sich gut erholt, bei der dritten bin ich mir noch nicht sicher.IMG_6635

CharlyIMG_6636

Ein Blick auf die Staudenhecke vom Spielplatz aus. Rudbeckia triloba macht ihren deutschen Namen Oktobersonnenhut alle Ehren. Leider ist er angeblich nicht sehr standfest.

IMG_6655

Xaver auf der GraskoppelIMG_0961 IMG_0964

 

Und in seiner Box: IMG_0952

spacer

Eine alte Bank

Diese alte Bank steht seit heute in meinen Rasen. Schuld dran ist die Lany – nur wegen ihr plane ich zur Zeit den ganzen Garten um.
IMG_0558

Angefangen hat es damit, dass sie mit Hilfe des Rosenbogens geschafft hatte, den Katzenzaun zu überwinden. Natürlich nicht in meiner Anwesenheit – aber blöderweise direkt vor den Augen meiner Nachbarin. Und schwupp die wupp war der Rosenbogen vom Zaun weg. Nur wohin damit?
Nach etwas hin und her steht er nun im hinteren Teil des Rasens:

IMG_0522

Uns allen gefällt er sogar dort besser als an der alten Stelle. Was mache ich aber nun mit den Rosen? Die Rosarium Uetersen werde ich raushauen, sie ist mir zu stachlig und zu pink. Die Amadeus wandert in den Vorgarten an den Rosenbogen, Perennial Blue bleibt, wird jedoch etwas näher an den Bogen versetzt.

Simone hatte dann die Idee, es würde sich hinter dem Rosenbogen eine eiserne Bank gut machen und so kam ich zu meiner neuen Bank.

spacer

Alle fünf und ein paar Blumen

Ich habe es endlich mal geschafft, alle 5 Katzen mal wieder zu fotografieren :). Es geht ihnen soweit ganz gut, Artos hasst jedoch seine Medizin (während die anderen 4 ganz scharf darauf sein).
Zuerst aber ein paar Rosen ;)

The Pilgrim und Graham Thomas:

The Pilgrim:

Graham Thomas:

Ein paar neue Rosen sind im Vorgarten auch hinzugekommen. Mir hat die Ahornblättrige Hortensie nicht mehr gefallen, sie ging nur noch in die Breite und nicht mehr in die Höhe. Statt dessen sind dort nun die Honorine de Brabant und die beiden Gallica’s Violacea und Duchess de Montebello.
Und statt der Amadeus am Obelisk die Madame Pierre Oger. Obwohl die Rosen noch klein sind, gefällt mir das Beet nun wesentlich besser.

Der Hauptgarten erblüht nun auch langsam:

Ballonblumen und Veronika:

Echinacea purpurea “Flame Thrower”:

Charly:

Echinacea purpurea “Hot Papaya”

Erasin auf der Jagd:

Artos ebenso:

Lany hat einen Vogel entdeckt:

Und last but noch least – Connor. Die Nervensäge…

spacer