Alle Artikel mit dem Schlagwort: Allergie

Die Katzenbande testet: Om Nom Nom

Seit wenigen Wochen gibt es ein neues Katzenfutter auf dem Markt – Om Nom Nom. Entwickelt wurde es von den Damen der Katzentheke (Züchterin von Artos, Lany und Bam-Bam), der Cattery Daisuki Thai (Mrs. Steph, bei der Artos Bruder Asgard wohnt) und Floyds-Pfotenshop (einer meiner Lieblingsshop’s für Katzenfutter). Durch den Umstieg auf B.A.R.F, Charly’s Struvit-Problemen und Connor’s Allergie änderte sich meine Einstellung, welches Futter ich meinen Katzen zu fressen geben möchte, extrem. Bereits zu Minka’s Zeiten fing ich an „besseres“ Futter zu geben, da die alte Dame Supermarktfutter (an Anfang wusste ich wirklich nicht was ich tat) nicht vertrug. Nach dem Einzug der Coonies, die zum Glück nicht mäkelig nicht, setzte ich mich mit dem Thema Fütterung noch mehr auseinander. Und so mag es keinen verwundern, dass irgendwann auf B.A.R.F umgestellt wurde.  Eine 100% Rohfütterung wollte ich aber nie machen (schon alleine wegen Urlaub) und so pendeltsich der Rohanteil zwischen 60-80% ein. Meine Ansprüche an ein Nassfutter: Hoher Fleischanteil ( 70%) Deklaration Verhältnis Fleisch-Fleischnebenprodukte Aufstellung der Fleischnebenprodukte Kein Rind Kein Getreide/Reis/Soja/Nudeln/Kartoffeln Gutes Calzium/Phosphor-Verhältnis (1,15:1) Rohasche …

Regen – nichts für Connor

Connor kommt leider hier im Blog immer etwas zu kurz, dabei hat er sich zu einen tollen Coonie-Kater mit schöner Halskrause entwickelt. Das Bild entstand heute zwischen zwei Gewitterregen. Seine Allergie haben wir so einigermaßen im Griff. Die Juckattacken verbindet er leider mit Fliegen und bekommt sofort die Panik, wenn mehrere in seine Nähe kommen. Trotz eines Lamellenvorhangs habe ich leider genügend von den Viechern in meine Wohnung. Deswegen möchte ich nächstes Jahr eine richtige Fliegentür mit Hundeklappe (ich fürchte eine Katzenklappe ist klein für meine Katze) anfertigen lassen. Zusätzlich zu dem Rohfutter habe ich zwei Futtersorten gefunden, die Connor verträgt und auch gefressen werden (nicht immer mit Begeisterung): Catz Finefood Power of Nature Natural Cat Bedingt geht auch noch von Bozita die Pute in Gelee. Ich hätte gerne noch eine dritte Marke und wäre dankbar für jeden Tipp (zu Erinnerung: Connor verträgt kein Rind und jede Art von Kohlenhydraten). Robocat wird hier nicht gemocht. Zur Zeit wird nur zu 50% gebarft, da ich bald für ein paar Tage nach Berlin fahre und die Katzen …

Testergebnisse und die Konsequenzen

Seit gestern sind die Testergebnisse von Connor da. Allergisch ist er gegen Weizen, Kartoffeln, Soja, Reis, Mais, Hirse, Amaranth Rind, Pferd, Hirsch und Wildschwein (aber nicht auf Schwein :-?). Die Allergie auf Reis kann ich definitiv nachvollziehen. Am Tag am dem es ihm zum ersten Mal richtig schlecht ging, gab es die letzte Dose Grau Geflügel mit Reis. Ich denke, ich hatte im Unglück ziemlich viel Glück. Rind ist ärgerlich, da die meisten Nassfutter dieses enthalten, insbesondere mein Lieblingsfutter Petnatur Herzragout, das ich erst vor ein paar Wochen in Vorrat gekauft habe :motz:. Zusammen mit den Petnatur Thunfisch habe ich ca. 60 Dosen in meinen Vorratsschrank, mit denen ich nicht weiß, was ich tun soll. Ansonsten füttere ich hauptsächlich Huhn und Pute. Wenn er gegen das allergisch wäre, wäre es richtig kompliziert geworden. Und was würde ich mit meinen 270 Küken in meinen Froster machen? Das Trockenfutter wird in Zukunft komplett weggelassen. Das wird schwierig werden, obwohl ich es nur als Leckerli füttere. Connor ist im Grunde seines Herzens ein TroFu-Junkie. Und gerade er verträgt …

Größenvergleich und was sonst noch war

Marlene hatte heute nach einen Vergleichsbild von Erasin mit den Jungs gefragt. Besser geht es leider nicht, Artos sieht es nicht ein still neben Erasin sitzen zu bleiben: Dabei sind noch folgende Bilder entstanden: Die letzten Wochen waren ziemlich nervenaufreibend. Erst meinten Artos und Lany die große weite Welt entdecken zu wollen. Daraufhin habe ich einiges im Garten umgebaut. Der Eingang verläuft nun über den Fahrradunterstand (dort habe ich meine erste Holztür gebaut)  und der Zaun an der Trockenmauer wurde erhöht. Neue, längere Stäbe (leider in Weiß) wurden gekauft, um den Zaun an der Hecke zu erhöhen. Das Netz am Sichtschutz habe ich verlängert, nicht schön, aber es reicht (bis jetzt) vollkommen aus ,um Artos am Ausbrechen zu hindern. Als nächstes führte Charly  Krieg gegen Artos :artos:. Dies kam für mich vollkommen unerwartet, da die beiden sich immer sehr gut verstanden hatten. Da anfangs nicht nur Charly sondern auch Lany und Connor auf Artos losgingen, bin ich mit Artos und Charly zum Tierarzt gegangen, alle beide machten zum Glück einen gesunden Eindruck. Bei Charly ließ …

Lany im Garten

Lany Allergie ist zur Zeit nicht zu sehen und auch die entzündeten Ohren sind abgeheilt. Sie genießt ihre Zeit im Garten… Bald ist sie nicht mehr schwarz sondern braun ! Auf den Bild schaut ist etwas dick aus – aber das täuscht ein bißchen… dünn ist sie wahrlich nicht – aber das meiste ist ihr wunderschönes Fell! Vor kurzem ist mir aufgefallen, dass sie silberne Haarbüschel hat…. Noch habe ich kein Bild davon – noch ! Dies war für heute der letzte Beitrag – ob ich die nächsten zwei Tage dazu komme weiß ich noch nicht… und zur Blogrunde werde ich auch nur bedingt kommen. Update: Natira hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich vergessen habe, wo die Harrbüschel wachsen. Sie kommen aus dem Ohren!