Alle Artikel in: Unterwegs

Abenteuer Rio – Buzios

Zwischen Rio und unserer Rundreise durch Brasilien hatten wir drei Tage Zeit. Wir beschlossen erst einmal eine Badeurlaub einzulegen. Buzios wird auch das St. Tropez von Brasilien genannt. Leider hatten wir etwas Pech mit den Wetter. Am ersten Tag stürmte es nur, Tag 2 war schön, es hätte aber etwas wärmer sein können. Am dritten Tag war es uns für den Strand zu kalt, wir beschlossen die Umgebung per Fuß zu erkunden.  

Abenteuer Rio – Vorolympisches Geplänkel

Vor über einen Jahr fragte mich eine Freundin, ob ich nicht Lust hätte die Vielseitigkeit bei den Olympischen Spielen in Rio zu besuchen. Und natürlich hatte ich Lust. Und da wir nicht so einen langen Flug für ein paar Tage machen wollten, ging es anschließend noch auf Rundreise durch Brasilien. Ich nahm meine Spiegelreflexkamera nicht mit, zum einen wäre sie viel zu auffällig gewesen, zum anderen wollte ich nicht so viel mit mir rumschleppen. Nach einer stressigen Anreise, ging es gleich auf Stadtrundfahrt. Leider war diese alles andere als gut, an den Sehenswürdigkeiten sind wir nur schnell vorbeigefahren. Alle Bilder entstanden aus den Bus heraus: Der erste Bild auf den Corcovado mit der Christus-Statue: Die olympische Ruderstrecke: Copacapana Zuckerhut Am nächsten Tag ging es in das Hinterland von Rio   Erst zu einer Rennpferdetrainingsanlage   Bronzekiebitz Wieder unterwegs… Ziel war ein Campolina – Gestüt. Die Pferde dieser Rasse sind Gangpferde (haben also nicht nur Schritt, Trab und Galopp). Die Landschaft dort oben war wunderschön und wir verbrachten einige schöne Stunden mit Essen und Trinken.  

Wir leben noch

Nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen. Mir fehlte einfach die Zeit und Muse mich um den Blog zu kümmern. Erst war Erasin mehrfach beim Tierarzt (nie was schlimmes und immer wieder unterschiedlichen Dingen).  Artos macht mir auch etwas Sorgen, wie es aussieht sind es die Zähne, die bald gemacht werden müssen. Und das obwohl es regelmäßig Rohfleisch in größeren Stücken gibt. Der Garten war dann auch noch da (wie sagt mein Vater immer – der Garten will jeden Tag seinen Gärtner sehen). Der Vorgarten gefällt mir immer besser (da muss ich nur wenig korrigieren), Im Hauptgarten ist etwas mehr zu tun, zur Zeit ist er eigentlich nur noch Gelb (muss endlich mal wieder ein Foto davon machen). Unterwegs war ich auch noch – ein kleiner Vorgeschmack ist oben .