Artos, Connor
Kommentare 9

Guck‘ mal

Ehrlich gesagt fehlt mir zur Zeit die Muse zum Bloggen. Artos geht es nicht so toll und wir sind deswegen viel beim Tierarzt. Nachdem ich ein gutes Jahr nicht mehr gebarft habe, bin ich gerade dabei, die fünf wieder auf Rohfleisch umzustellen, in der Hoffnung, dass Artos‘ Blutwerte durch gezieltere Fütterung besser werden. Der Anfang war wieder schwer, aber inzwischen essen sie Huhn und Pute ganz gut. Nun fehlen noch die Supplemente, Fett und Leber. Sobald das gut angenommen wird, werde ich andere Tierarten hinzunehmen.

Die restlichen Beiträge zu Afrika kommen noch, auch ein paar Zoo’s möchte ich zeigen.

9 Kommentare

  1. Oh, ich drücke die Daumen, dass durch die Futterumstellung seine Werte wieder besser werden! Es zerrt so an den Nerven, wenn eines der Tiere krank ist, aber vielleicht stabilisiert es sich ja bald wieder und du bekommst etwas Zeit zum Erholen und Entspannen.

    • pashieno sagt

      Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl. Bis jetzt war es so, dass die Werte schlecht waren, aber man ihn das nicht anmerkte. Seit ein paar Tagen trinkt er sehr viel und geht nur noch bedingt raus.
      Morgen geht es wieder zum Blutabnehmen, um zu schauen, ob die Infusionen war gebracht haben.

      • Vielleicht findet er das Wetter gerade genauso anstrengend wie ich und es ist nur eine kurzzeitige Mattigkeit. Ich hoffe sehr, dass die Infusionen etwas gebracht haben.

  2. Trotz deiner Sorge – das Foto ist wunderschön! Ich wünsche dir viel Erfolg und dass die Futterumstellung den erhofften Erfolg bringt. Alles Gute und eine möglichst schöne Adventszeit wünscht dir mit
    lieben Grüssen
    Esther <3

  3. natira sagt

    Oh, ich wünsche Artos alles Gute und drücke auch die Daumen, dass die Futterumstellung für Besserung sorgt!
    Liebe Grüße
    Natira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »