Zootour
Kommentare 12

Zootour 2014 – Zoo Krefeld

Wieder zurück zu meiner Zootour im Mai. Am nächsten Tag war Krefeld, Duisburg und Terrazoo Rheinberg auf dem Plan.

Was fällt mir zu Krefeld ein? Schönes Tropenhaus und Vogelhalle haben mir super gut gefallen. Die neue Gorillaanlage ist nett, leider haben die anderen Menschaffen (inkl. der alten Gorilla-Gruppe) kein Außengehege. Anderes fand ich weniger schön (z.B. Siamang, Elefanten und  Seelöwen).

Mantel-Pavian:

Stirnlappen-Basilisk:

Kikuyu-Guereza – ich kam gerade aus dem Tropenhaus und plötzlich kam mir der Affe entgegen…. Später las ich am Schild, dass die Guereza’s häufiger ausbüchsen.

 

Spitzmaulnashorn:

Streifengans:

Einer der Besonderheiten in Krefeld – Blauducker

Ellipsenwasserbock

Goldgelbes Löwenkopfäffchen

Die alte Gorilla-Truppe:

Pinselohrschwein:

 

 

12 Kommentare

  1. Ich komme ja aus Krefeld und muss ganz ehrlich sagen, das ich den Krefelder Zoo nicht ganz so toll finde :-(. Tiere sind sehr beengt und wie du schon schreibst, die Seelöwen, Gorillas etc. sind in gar keinen schönen Gehegen.
    Aber deine Bilder sind super schön. :charly:

  2. pashieno sagt

    Die Menschenaffen taten mir wirklich Leid, ich finde schade, dass eine neue Zuchtgruppe bei den Gorillas herkommen musste, mich hätte es für Massa & Co mehr gefreut.

    Die beiden anderen Dschungelhalle haben mir wirklich gefallen, auch die Tiger-/ Jaguar-Anlage fand ich als Laie ansprechend. Die Pinguin-Anlage war bei meinen Besuch noch nicht offen.

    Ich hatte mir lange überlegt, ob ich Krefeld „mitnehmen“ soll oder nicht. Aber ich wollte unbedingt nach Duisburg und da bot sich ein Besuch einfach an.

  3. Die Guereza-„Schnappschüsse“ sind ja großartig! Cool, dass du schnell genug reagiert und abgedrückt hast! :)

    Dass es eine neue Gruppe für die neue Gorilla-Anlage gab, finde ich auch sehr schade. Auch wenn ich weiß, dass die Zoos nicht ausreichend Geld für solche Umbauten haben, sollten die Tiere doch so gut wie möglich gehalten werden. Da wäre ein Umsiedlung des alten Bestands doch die schönere Lösung gewesen.

    • pashieno sagt

      Ich war zuerst ziemlich erschrocken, mit Affen auf dem Weg hatte ich nicht gerechnet.
      Die Kamera habe ich zum Glück immer über die Schulter.

      Die Hintergründe, weshalb man eine neue Zuchtgruppe aufgebaut hat, kenne ich nicht. Krefeld lag bisher nicht in meinen Fokus.

  4. Ich habe sowieso ein kleines Problem mit Menschenaffen in Zoos…ist mir erst vor Kurzem so richtig bewusst geworden (u. a. auch in Krefeld).
    Aber die Tropenhalle und die Schmetterlingshalle (etwas vergleichbares habe ich noch nicht gesehen) sind sehenswert, ebenso wie die neue Pinguinanlage (ich war erst vor einer Woche in Krefeld).
    Die Siamangs sind schon alt, da finde ich das Gehege durchaus passend. Wenn danach keine Gibons mehr angeschaft werden, macht es nicht viel Sinn eine neue bessere Anlage zu bauen, wenn das alte Paar ehe nur in einer Ecke rumlungert. Schade zwar, dass es in den vergangenen Jahren keine Verbesserungen gab, aber ich denke die Affen können jetzt ganz gut damit leben.

    • pashieno sagt

      Ich fand die Haltung der Siamangs richtig erschreckend – auch wenn das Pärchen jetzt alt ist, war es doch irgendwann man jung.

      In der Schmetterlingshalle war ich nur kurz, ich hatte nicht so viel Zeit.

      Grundsätzlich mag ich Menschenaffen sehr gerne – wenn die Haltung stimmt. In Sommer ist das häufig kein Problem, dafür in Winter, wenn die Tiere überhaupt keine Rückzugsmöglichkeiten mehr besitzen

  5. Die Ausbüchser-Foddos sind echt klasse :mrgreen: Perfektes Timing! Schade, dass nicht alle Tier so gehalten werden wie man es sich wünschen würde :(
    Schnurrer Engel und Teufel

  6. Hmmm, ich bin da immer etwas gespalten.
    Kann nämlich nicht verstehen, weshalb Zoos zu viele Arten haben müssen. Natürlich es schöner für Besucher wenn sie viele Arten sehen, jedoch muss auch die Haltung angemessen sein. Dann lieber eine Top Anlage für bestimmte Arten (z.B. Innen und Außenanlage f. Gorilla) und lieber auf ein zwei drei Arten verzichten. Kann mir auch vorstellen, wenn sie mehr Raum haben, dass sie sich dann wohler fühlen und es sich auch auf die Gruppe auswirkt.

    Bei dem Speedy: klasse Fotos. Haben ja wohl echt ein Tempo drauf *gg*

    LG
    Marlene

    • pashieno sagt

      Die Innenanlagen der Menschenaffen in Krefed finde ich nicht so schlecht (da ist meiner Meinung nach Duisburg gruseliger), aber es fehlen Außenanlagen.

      Ich finde es nur schade, wenn bei der Artenreduktion die Artenvielfalt in den Zoos von Deutschland verloren geht. Dass es auch anders geht zeigt der Zoo Leipzig, der ansprechende Gehege mit einen tollen Bestand hat.

      • Gruseliger geht immer…die Innenanlagen in Krefeld sind nicht so schlecht, aber ein bisschen langweilig eingerichtet, ein bisschen mehr Beschäftigungsmaterial wäre schon schön.
        Ich finde die Artenreduktion nicht unbedingt schlimm. Wenn kein Platz für die Tiere ist sollte man lieber darauf verzichten, sie zu halten und anderen Tieren mehr Platz bieten. Wenn mehr Platz ist lassen sich auch verschiedene Tierarten zusammen halten, das ist sowohl für die Tiere, als auch die Besucher interessant.

        Die Artenvielfalt geht eher verloren, wenn selten gezeigte Tiere durch häufig zu sehende Arten ersetzt werden. Dann hat jeder Zoo den selben Artbestand. Das mag zwar gut für die genetische Vielfalt sein, aber das Vermitteln der Artenvielfalt fällt dann schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »