Allgemein, Lany
Kommentare 6

Verstecken à la Lany

Keiner meiner Katzen kann sich so gut verstecken wie Lany. Bis heute kenne ich nicht alle ihre Verstecke. Hört sie sonst sehr gut auf ihren Namen, ist sie plötzlich ganz stumm – kein Laut kommt über ihre Lippen, obwohl sie sonst durchaus eine Plaudertasche ist.
Leider ist sie auch eine kleine Ausbrecherkönigin. Der letzte Ausbruch ist zwar schon etwas länger her – alle potentiellen „Lany“-Lücken im Zaun habe ich geschlossen, aber trotzdem werde ich ziemlich unruhig, wenn ich sie nicht sehe.
Nebenbei ist es ganz interessant, welche Ausbruch-Strategie meine Katzen verfolgen:

:artos: Artos: seine Ausbruchstelle ist der Sichtschutz zum Nachbarn. Dort ist das Katzennetz befestigt, aber er hatte gelernt, dass er es gut vom Fensterbrett mit der Kralle nach vorne ziehen kann und dann zwischen Hauswand und Netz auf den Sichtschutz springen kann. Inzwischen kann er dort ziehen und zerren – es entsteht dort keine Lücke mehr.

:connor:Connor: springt auf das Gartenhäusle. Auch dort ist ein Netz – dieses ist ihm jedoch ziemlich egal – er springt mit Wucht dagegen und versucht mit Gewalt dadurch zu kommen. Aber seitdem es nur noch lose befestigt ist, kommt ihn jedes Mal der Holzbalken entgegen, wenn er es doch versucht.
Im Sommer werde ich die Hütte streichen, anschließend hat mir mein Vater versprochen, die Kante glatt zu machen, damit Connor sich nicht mit den Krallen hochziehen kann.

:lany:Lany: Ist von einen ganz anderen Holz geschnitzt als ihre Kumpane. Ausgestattet mit einer gewissen Portion an Mut und Intelligenz, hat sie mich vor einigen Aufgaben gestellt :motz:.
Hauptsächlich wegen ihr hat das Katzengehege sein jetziges Ausmaß, besonders bei den Durchgängen fand sie immer wieder eine Lücke.
Problematisch sind alle Stellen, an den sie genügend Halt zum Hochklettern findet. Deswegen ist das Katzennetz entweder an flexiblen Winkeln befestigt oder nur lose am Gartenzaun, so dass ihr jedes Mal beim Klettern das Netz entgegen kommt. Ich bin nur froh, dass sie wegen ihrer Masse nicht gut springen kann.

:charly:Charly: Ist lieber in der Wohnung als im Garten, besonders bei schlechten Wetter. Hat auch kein Interesse ihr Gebiet zu erweitern.

:erasin:Erasin: Der kleine Feigling ist auch lieber innerhalb des Zauns als außerhalb.

 

Zurück zum Thema :) – ich wäre nicht ich, wenn ich nicht immer was ändern würde.

Diesmal war wieder der Katzenzaun an der Reihe. Mir ist bewusst, dass der Zaun nicht gerade schön ausschaut. Aber meine funktionierende Lösung mit den Stromlitzen kam nicht so gut bei den anderen Bewohnern an :(. Um das Ganze etwas zu kaschieren habe ich letztes Jahr Schwarzäugige Susanne am Zaun zum Fußgängerweg gepflanzt. Leider kamen sie erst ab August richtig im Trab, der Standort ist wegen des Halbschattens doch nicht so gut geeignet :roll: . An dieser Stelle werde ich heuer rankende Kapuzinerkresse pflanzen – oder Clematis.
Zwei davon befinden sich bereits am Durchgang Katzengarten – Rest des Gartens. Während meiner Planungen für die diesjährige Gartensaison, kam mir die Idee, am Durchgang einen Rosenbogen mit Tor zu setzen. Das daran befestigte Netz würde von der Straße aus kaum noch auffallen und die Clematis hätten genug Platz zu klettern.
Der Rosenbogen ist inzwischen aufgestellt und gefällt mir außerordentlich gut. Am Tor ist das vorhandene Katzennetz „Lany-sicher“ befestigt.
Und just nach Aufbau des Rosenbogens war Lany letzten Montag nicht mehr auffindbar. Kein Rufen half und ich wollte schon die Nachbarschaft absuchen, bis ich unter den Rosenobelisken etwas Schwarzes sah – und tatsächlich – die Matz hatte sich darunter versteckt.

6 Kommentare

  1. Hihi, die Samtpfoten halten uns schon auf Trab! Aber ohne wäre das Leben ja auch erschreckend langweilig. ;)

    Sehr schön, wie ihre intensiven Augen selbst unter dem Rosenschutz hervorblitzen! :)

    • pashieno sagt

      Manchmal würde etwas Langweile nicht schaden ;). Frage mich nur, wie Lany auf die Idee kam, unter dem Rosenobelisken zu kriechen. Der Reißverschluß ist normalerweise zu, ich habe ihn nur zum Fotografieren etwas hochgezogen.

      • Ach, sei doch froh, dass Lany dich geistig rege und fit hält! :D Und Lany kam in dem Moment auf den Gedanken, als sie feststellte, dass ihr Kopf durch die Spalte passt. ;)

  2. :lany: – das hast du klasse gemacht :mrgreen: So ein Wahnsinnsversteck darf Katz sich doch nicht entgehen lassen :D Wir sind gespannt, was die Plüschies sich wieder für Ausbruchsideen einfallen lassen :roll:
    Schnurrer Engel

  3. *lach*

    Raffiniertes kleines Luder aber auch :mrgreen:

    Ich finde es auch interessant zu beobachten wie unterschiedlich Katzen nach Lösungen suchen. ;)

    LG
    Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »