Monate: Juli 2013

Zootour 2013 – Diergaarde Bljidorp Rotterdam (III)

Und es geht gleich weiter mit Teil 3! Ein Visayas-Pusterschwein – hat er nicht eine tolle Frisur? Bali-Star Vietnamesiche Langnasennatter Amurleopard Sumpfwallaby Ein junger Gorilla Und der Chef der Truppe – Bokito – der vor ein paar für Schlagzeilen sorgte, als er aus seinen Gehege ausbrach. Für mich als Zoofan eine absolute Besonderheit – das Rotschulter-Rüsselhündchen. Kap-Klippschliefer: Tüpfelhyäne: Serval auf der Jagd Südafrikanischer Kronenkranich – vergesellschaftet mit Marabus und Geiern aus Afrika Chapman-Steppenzebra – Fohlen Fuchsmanguste Last but not least – Okapi. Das war’s aus den Zoo Rotterdam! Der Besuch hat sich absolut gelohnt. Ein schöner moderner Zoo, mit wenigen Unschönheiten (Löwen!) und einen tollen und außergewöhnlichen Tierbestand. Wirklich schade, dass der Zoo so weit weg von Nürnberg ist.

Zootour 2013 – Diergaarde Bljidorp Rotterdam (II)

Endlich geht es mit meiner Holland-Zootour weiter!  Nach dem Aquarium ging es erst einmal durch Nord- und Südamerika. So ganz stimmte jedoch die Aufteilung nicht, direkt neben den Eisbären waren Riesenseeadler untergebracht, die nicht in Amerika sondern in Russland  vorkommen. Aber wir wollen ja nicht kleinlich sein.   Waschbär: Bananenfalter in der neuen Schmetterlingshalle  (die wurde erst ein paar Wochen vorher eröffnet) – dafür ist sie ziemlich groß- aber ehrlich gesagt finde ich das Manatihaus in Nürnberg viel besser! Und schon verlassen wir Amerika und gehen in Richtung Asien. Der ganze asiatische Teil war sehr schön gestaltet und durch eine geschickte Wegführung wirkte der Teil sehr groß. Gleich zu Beginn begrüssten uns die Elefanten – der Bulle Timber: Bangka mit Tochter Faya Irma Sumatra-Tiger Und dazu der Kater Kattas: Manul Hirschziegenantilopen Java-Banteng Schopfmakak Junger Komodowaran Philippinische Segelechse: Dornschwanz-Stachelskink Krokodilteju Teil III folgt!

[Projekt Gartenjahr]: Hauptgarten – Mai

Mitte Juli – und ich habe nicht einmal geschafft den Mai hier einzustellen. Die Bilder vom Mai sind leider nicht so gut, es hat eigentlich immer geregnet. Irgendwann habe ich einfach ein paar Bilder gemacht, damit ich irgendwas zeigen kann. Wie immer fange ich mit der kurzen Seite (oder von mir auch das Beetrosenbeet genannt) an. Die drei der vier Rosen haben schon viele Knopsen, leider hatte ich auch große Probleme mit Blattläusen, Triebbohrern und Blattrollwespsen :(… Ein Blick auf die Terrasse, viel Grün und ein paar Akelei. Das Katzenminzebeet – es blüht zwar sehr schön – macht aber leider den Rasen kaputt :(. Das kleinere Terrassenbeet – ein Highlight im Mai sind die Schleifenblumen an der Trockenmauer – ansonsten auch nur viel Grün… Die Staudenhecke – sie wächst und gedeiht… Ein Blick auf das große Terrassebeet – auch ziemlich grün   Das Feuer und Flammenbeet – hat mir in dem Monat gar nicht gefallen… kaum Farbe viel Grün… Anfang Mai sah dieses Beet noch anders aus – die späten Tulpen strahlten um die Wette… …