Monate: Mai 2013

Zootour 2013 – Zoo Augsburg (I)

Anfang Mai war ich während meines Urlaubs im Augsburger Zoo. Geplant war eigentlich entweder Stuttgart, Leipzig oder Erfurt, aber das Wetter spielte nicht wirklich mit und obendreiin hatte ich am Tag vorher meinen Fuß verknackt und wollte mir keinen „großen“ Zoo antun. Außerdem wollte ich mir das neue Reptilienhaus ansehen. Aufgeteilt habe ich die Bilder in 2 Beiträgen, dieser zeigt die Säugetiere, der andere die Reptilien und Vögel. Die Streifenhyäne war sehr aktiv: Der Sumatra-Tiger: Südafrikanischer Seebären: Springtamarin: Bei den Breitmaulnashörnern: Schneeziege Und natürlich gibt es auch Erdmännchen… Mandrill: Die Katta konnte man leider nur von außen beobachten: MarkhorMähnenwolf: Rückenstreifen-Kapuzineraffe: Fennek: Löwe: Mantelpaviane – zwei Jungtiere beim Spielen

Emily

Kennt ihr noch Emily – die Nachbarskatze? Sie ist die einzige Katze in der Nachbarschaft, die sich auch auf den Spielplatz traut, wenn meine Katzen draußen sind. Und das ist die Reaktion von Connor und Lany…

Die Lany hat kein Glück

Ein Glückskind ist Lany zur Zeit wirklich nicht. Erst war sie 2 Wochen lang krank und kaum ist sie wieder ganz fit, bleibt sie irgendwo hängen und muss genäht werden. Und die Naht erzündet sich natürlich – meine arme kleine Maus. Aber das hindert sie trotzdem nicht daran, die anderen Katzen zu verkloppen…

[Projekt Gartenjahr]: Hauptgarten – April

Der Beitrag liegt nun schon seit 10 Tagen hier auf den Blog rum… Leider ging es die letzte Woche ziemlich drunter und drüber, dabei hätte ich soviele Bilder zu zeigen. Die kurze Seite – mein Beetrosenbeet: Und noch ein bisschen näher mit Erasin Im Vordergrund ein Teil meine Pflanzenbabies. Ich hatte etwas übertrieben und am Schluß über 50 Rudbeckia hirta (einjähriger Sonnenhut). Ein Teil haben Freunde von mir bekommen, den Rest habe ich in alle möglichen Lücken gepflanzt. Überall Tulpen Am Zaun blüht die erste Clematis Das Beet macht mir noch die meisten Sorgen, nicht alles hat den Winter durchgestanden, die Katzen meinten es zu gut mit dem Düngen. Und noch eine Problemstelle – die Seite zum Nachbarn Die Staudenhecke – die Katzen sind begeistert vom Riedgras: Die Bergenie haben im Gegensatz zum letzten Jahr heuer mehr als reich geblüht