Artos, Charly, Connor, Erasin
Kommentare 12

Hoffentlich die letzten Schneebilder

Am Wochenende und heute ist eine Menge von Schnee liegen geblieben – wo ich doch eigentlich gar nicht mehr den Frühling erwarten kann. Nächste Wochen kommen auch schon die ersten Pflanzen – eine Hochstammrose („Novalis“) und 6 Clematis.

Die letzten beiden Wochen waren sehr nervenzerrend. Erst hatte Charly seit langem wieder eine Blasenentzündung und dann bekam ich Artos‘ seine aktuellen Blutwerte. Leider schauen die nicht sehr gut aus. Zu den schlechten Nierenwerten kommen auch noch Mangelerscheinungen bei Calzium und Magnesium. Laut TÄ sei meine Fütterung daran Schuld und ich denke sie meinte damit die Rohfütterung – sie ist überzeugt vom Trockenfutter. Aber das Einzige was ich mir wirklich vorwerfen lassen kann, ist nicht vollständig vom Trockenfutter weg gekommen zu sein. Ganz schaffe ich es leider immer noch nicht, aber ich habe es drastisch reduziert.

Außerdem habe ich beschlossen wieder komplett auf BARF umzusteigen, Nassfutter gibt es nur noch wenn ich vergessen habe, die Dose aus dem Tiefkühlschrank zu nehmen. Den Calzium-Anteil habe ich auch angepasst – nun liegt das Verhältnis Ca:P bei 1,5:1 (Empfehlung bei Nierenkrankheiten). Artos bekommt zur Zeit eine Kur mit Renes Viscum, zum Glück mag er die. So merkt man ihn nichts an, er ist der alte Quatschkopf wie eh und je.

12 Kommentare

  1. Ich drücke die Daumen, dass Artos‘ Werte sich bessern – immerhin ist dein Hübscher fit und scheint sich wohl zu fühlen und das ist doch ein gutes Zeichen! :)

    Was deine Tierärztin und ihre Haltung zu Trockenfutter angeht: Da zeigt sich wieder, dass das Studium in diesem Bereich doch nur sehr allgemein informiert und die meisten Informationen von der Futterindustrie kommen …

    • Und er hat gut zugenommen – er wiegt nun fast 7 kg. Trotzdem mache ich mir große Sorgen um ihn – vor allem wenn er wie heute morgen nicht zum Futternapf kam.

      Manchmal ist es wirklich erschreckend, welche Kenntnisse die TÄ haben. Meine TÄ für Xaver füttert ihrem Hund und ihre Katze Hunde-Trofu… da fehlen mir die Worte. Die Renes Viscum Kur mache ich jetzt erst einmal – gestern habe ich sie in Absprache mit der TÄ noch um 30 Tage verlängert, wenn dann die Werte nicht besser sind, werde ich mir eine zweiter Meinung von einer anderen TÄ holen, zu der bereits eine Freundin mit ihrem Hund geht. Sie barft ihre Tiere und macht auch Hausbesuche, was nicht schlecht wäre, da Artos ein extrem schlechter Beifahrer ist.

      • Natürlich machst du dir Sorgen! Aber ich finde, dass du auch ruhig auf die guten Zeichen vertrauen kannst und die Gewichtszunahme z.B. ist ein gutes Zeichen. :)

        Ich kann sogar verstehen, dass bei einem solchem Studium nicht ausführlich auf das Futter eingegangen werden kann. Aber dass man dann anscheinend nach (oder neben) dem Studium einfach auf dem Wissensstand bleibt und sich nicht weiter (kritisch!) mit dem Thema auseinandersetzt, werde ich nie nachvollziehen können.

        Eine Tierärztin, die barft und Hausbesuche macht, klingt gut! Vielleicht solltest du dir Zweitmeinung so oder so einholen, damit du vielleicht auch neue Anregungen bekommst und dich angesichts der Werte nicht mehr so hilflos fühlst?

        • Eine zweite Meinung ist sicherlich sinnvoll, nur fehlt mir im Augenblick einfach die Zeit und vor allem die Kraft, mich darum zu kümmern. Ich fühle mich ziemlich ausgelaugt, jeder meint, ich müsste doch noch das machen und dies machen usw….

          • Dann reih ich mich mal ein und sage dir auch, was du machen sollst: Nimm dir eine Auszeit, wann immer es geht! Ich drücke die Daumen, dass zumindest das Wochenende dir etwas Zeit zum Ausruhen und Erholen lässt! :)

            • natira sagt

              Ich reihe mich ebenfalls ein, schaffe Dir soviel wie möglich Freiraum und dass Artos sich wohl fühlt und zunimmt, ist doch positiv. Vielleicht hat die zweite Tierärztin ja mal einen Hausbesuchstermin frei und kann sich Deine Fellnasen in vertrauter Umgebung ansehen – und Du ersparst Dir das Herumgefahre und insbesondere Artos Fahrstress.
              Liebe Grüße!
              Natira

              • Ich werde das in KW11 angehen – dann sind die ganzen Geburtstage in der Familie fort und auch der größte Stress in der Arbeit.

            • Werde ich machen, morgen mache ich eine meiner Lieblingsbeschäftigungen – Pflanzen kaufen (Frühjahrblüher für den Vorgarten) und Sonntag will ich endlich wieder mal in den Tiergarten. Hoffentlich macht mir nicht wieder eine Katze einen Strich durch die Rechnung – letztes Mal als ich einen Tiergartenbesuch geplant hatte, hatte Charly eine Blasenentzündung…

  2. Das sind ja nicht so tolle Nachrichten :(
    Deine TÄ ist echt komisch :roll: aber wie ich eben las, hast du vielleicht eine neue Ansprechperson.
    Eine zweite Meinung ist nie verkehrt und wenn die TÄ selber barft, hat sie auch mehr Erfahrung wie die andere TÄ darin.

    LG
    & Knuddler an Charly & Artos
    Marlene

    • Die zweite TÄ hat zu ihrer normalen Studium auch eine Tierheilpraktikerin – Ausbildung, hört sich gut an und meine Freundin ist auch sehr zufrieden mit ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »