Monate: August 2012

Zootour 2012: Zoopark Erfurt – Die Zweite

Letzten Donnerstag war ich wieder unterwegs – diesmal mit meiner Familie – und das Ziel war der Erfurt. Der Zoopark hat mich im Mai sehr beeindruckt und so wollte ich ihn auch anderen zeigen. Das Wetter war fantastisch – nicht zu warm aber sonnig. Am Eingang begrüßten uns die Kap-Klippschliefer. Zu diesen Tieren habe ich ein besonderes Verhältnis – sie erinnern mich an einen schönen Urlaub in Namibia und Südafrika. Mein Vater und mein Onkel waren in Namibia am Spitzkoppe diesen Tieren noch hinterher „gestiegen“ – in Südafrika (Hermanus) hätte man sie auch streicheln können ;): Im gleichen Gehege sind auch die Kap-Borstenhörnchen:   Eine Zwergbartagame im Elefantenhaus. Während wir im Haus waren, wurde auch das Training mit den Elefanten durchgeführt. Es war sehr interessant, da die drei afrikanischen Elefanten im „hands off“ (=geschützter Kontakt) gehalten werden. Kimberley-Felsenwaran: Ein Nandu auf der Südamerika-Anlage beim „Sandfressen“: Der Gepard war sehr aktiv: Schopfkarakara: In der Freianlage mit den Berberaffen: Nein ich sehe sie nicht… Da schaut ja jemand grimmig – und der Weg ging direkt an den …

Charly

Charly kommt hier im Blog immer etwas zu kurz: Aber sie mag den Foto gar nicht: Artos hat es gewagt sich neben sie hinzulegen: Leider endet das häufig mit Streit: Kurz darauf waren die beiden wieder seelig vereint im Schatten gelegen:

Sonnenhut, Sonnenbraut, Insekten und Erasin

Ein paar Bilder von heute Abend, ich hatte seit langem wieder mal die Lust ein paar Fotos zu schießen. Leider war die Sonne schon fast weg Einjähriger Sonnenhut – selbst aus Samen gezogen: Sonnenbraut mit Biene Hornisse auf dem Fallschirmsonnenhut. Irgendwo scheint ein Nest zu sein, bereits gestern wurde eine Biene verspeist. Ein Blick auf den Garten: Und Erasin, der gerade am Überlegen war, wie er am besten auf die Markise kommt:

Nummer 1000

Dies ist der 1000. Blogeintrag den ich veröffentliche. Begonnen hat das Ganze als reiner Katzenblog, dann „entdeckte“ meinen Foto, das führte unweigerlich zu meinen Zoobesuchen (die ich zwar vorher auch schon machte, aber nicht so häufig) und den Berichten darüber. Irgendwann kam auch mein Garten hinzu. Blogbesucher der ersten Stunde haben Lany zu einer wundervollen Katze aufwachsen sehen (sie war beim ersten Beitrag im Oktober nicht einmal 4 Monate ein), sahen wie Artos, Connor und Charly immer großer wurden und wie das Baby Erasin bei mir einzog. Vielen Dank an Euch alle, die ihr meinen Blog besucht und fleißig kommentiert. Aber ehrlich gesagt ist mir gar nicht nach feiern. Irgendwie scheint heuer Alles etwas quer zu laufen…