Flora & Fauna, Garten & Pflanzen
Kommentare 2

Muscari

Nachdem keine Hecke mehr vorhanden ist, haben wir jetzt richtig lange Sonne im Garten. Und was gibt es Schöneres als abends noch im Garten in der Abendsonne zu sitzen. Die ersten Frühjahrsblüher sind schon fort, dafür blühen Tulpen, Narzissen und die Muscari an allen Ecken und Enden.
Die Muscari (Trainenhyazinthen) sind noch ein Übrigbleibsel der Vorbesitzer und werden wohl nach der Blüte weichen.

Übrigens ist mir bewusst, dass einige meiner Pflanzen wie die Narzissen giftig für meine Katzen sind. Aber bis jetzt zeigte noch keiner Interesse daran, diese zu fressen – dafür steht ihnen genügend Gras in verschiedensten Formen zur Verfügung.

2 Kommentare

  1. Ich kenne sie unter dem Namen Trauben-Hyazinthen und mag sie eigentlich recht gerne. :) Schönes Foto! Und Freigänger stürzen sich ja auch nicht gleich auf für sie giftige Pflanzen. Wenn Du siehst, dass sie Interesse wecken, kannst Du ja immer noch was unternehmen, das sehe ich genauso wie Du. ;)

    Viele liebe Grüße von Kerstin

  2. Ich liebe die Traubenhyazinthe, wunderschönes Foto, herrliches Licht und superscharf im Detail und der Farbe!
    Lieben Gruß
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »