Neuer Ausblick – Lösung des Rätsel

Wie Marlene, Engel und Teufel festgestellt haben ist der Zaun an der Terrasse verschwunden. Angefangen hat das mit einen erneuten Ausbruch :evil: von Lany :lany: am letzten Donnerstag – ihr war es nach “Puma (Chef der Freigänger) kloppen” :motz: und so huschte sie irgendwo über den Zaun. Was sie nicht bedachte war, dass ich im Vorgarten mich um meine Rosen kümmerte und sie sofort erwischte. Da ich nicht wusste, über welchen Teil des Zauns sie entwischte und meine große Angst war, es könnte der Zaun zum Spielplatz sein (den ich nicht so gut elektrifizieren kann) musste eine neue Lösung her – die ich hoffentlich auch fand. Mehr dazu wenn das Material da ist und ich es erprobt habe.
Da ich aber schon seit einiger Zeit überlegte, das Gehege etwas zu erweitern, wollte ich dies im gleichen Aufwasch machen.
Ungeduldig wie ich nun mal bin, begann ich gleich am Freitag mit dem Umbau – die Katzen konnte ich ohne funktionierenden Strom sowieso nicht mehr alleine draußen lassen.
Zunächst wurde das Gehege bis zum Maschendrahtzaun erweitert und geht nun bis zum Ende des Rasens – zur Orientierung ein Bild vom letztem Jahr – inzwischen schaut es aber etwas anders da aus:

Der Zaun am Sichtschutz war nun überflüssig und wurde entfernt. Artos und Connor nahmen ihn auch gleich an:

Lany und Charly kommen nicht ohne Hilfe hoch, für sie habe ich eine kleine Kiste hingestellt (der Sichtschutz gehört dringend repariert, aber der gehört nicht mir sondern ist Gemeinschaftseigentum):

Erasin braucht wie immer etwas länger und schaut sich das ganze lieber von unten an. Er sitzt genau auf der Stelle, an der sein altes “Reich” aufhörte:

Leider hat Lany wieder eine Schwachstelle entdeckt, aber sie war diesmal so blöd direkt vor meinen Augen die Umzäunung zu “unterwandern” – Pech für sie, Glück für mich – die Stelle wird morgen “Lany-dicht” gemacht.

Inzwischen bin ich wieder am überlegen, ob der Zaun am Spielplatz nicht doch elektrifiziert werden kann, natürlich mit etwas Abstand zum Maschendraht.

spacer

6 comments on “Neuer Ausblick – Lösung des Rätsel

  1. Sara

    Bei uns im Garten wurde wegen einer Ausbruchskönigin von 1.00m auf 1.20 erweitert. Konnten diesen etwas hässlichen Aufsatz aber wieder demontieren und fühlen uns nun nicht mehr so “Hinter Gitter” Katzis sind auch ganz brav – den Strom kennen sie ja. :) Toll ist der Frühling angekommen und wir dürfen uns wieder vermehrt draussen aufhalten! :-)

    1. pashieno

      Mir gefällt der Zaun am Maschendrahtzaun auch besser als direkt im Garten, ich hoffe nur, ich kann ihn wirklich “Lany-dicht” machen.
      Sie hat leider einen sehr starken Freiheitsdrang…

  2. Marlene

    Lany hat es ja voll drauf dich auf die Schwachstellen im System aufmerksam zu machen.
    Bin ja mal gespannt auf deine neue Lösung :)

    Ich würde ja auch gerne Felix und Shadow mit nach unten nehmen, jedenfall mit auf die Terrasse.
    Mit der Stromlösung konnte ich mich nicht so anfreunden, aber eine andere Lösung gibt es nicht wirklich.
    Bin mal gespannt, was du da nun aufbaust ;)

    LG
    Marlene

    1. pashieno

      Bei mir wird es nicht ohne Strom funktionieren. Der Maschendrahtzaun ist zu niedrig und kann in der Wohnanlage auch nicht erhöht werden. Ein Außengehege möchte ich nicht haben, dazu ist der Garten zu klein.

      Alle Sachen die ich brauche habe ich nicht bestellt, aber das werde ich heute nachmittag sehen.

  3. engelundteufel

    :lany: ist ja echt die Ausbrecher-Queen :-D Und die Nachbarskatze kloppen macht bestimmt riesig Spaß ;) Kann ihr mal jemand maunzen, dass das Bild wo sie auf dem Holzdings sitzt ein wenig unvorteilhaft ist :mrgreen:
    Wir sind mal gespannt, was ihr da plant 8-O
    Schnurrer Engel und Teufel

    1. pashieno

      Habe ich ihr ausgerichtet – ist ihr aber egal ;)

      Nachbarskatzen kloppen macht richtig Spass – vor allem wenn man doppelt so groß ist wie sie

Leave a reply