Allgemein, Flora & Fauna, Garten & Pflanzen, Meine Katzen, Xaver
Kommentare 6

Ein Blick nach vorne – 2012

Ich hoffe ihr habt den Jahreswechsel gut überstanden. Meine Katzen sind noch etwas müde, aber sonst haben sie den Stress ganz gut gemeistert.

Zeit einen Blick in die Zukunft zu riskieren.

Katzen
Es wird keine 6. Katze geben ;). Auch sonst hoffe ich nicht, dass sich hier sehr viel ändert. Im Frühjahr wird der Birkenstamm Plattformen für die Katzen bekommen, ansonsten ist nichts geplant.

Xaver
Nächstes Jahr möchte ich das Thema „Ausreiten“ in Angriff nehmen. Eigentlich bin ich ja nicht so der Ausreit-Fan, dafür braucht man bei uns viel zu lang um in den Wald zu kommen. Auch möchte ich mehr auf den Außenplätzen reiten.

Garten
Das Gartenjahr steht ganz unter dem Motto „Rosen“. Noch bis vor kurzem wäre ich nie auf die Idee gekommen, in meinen Garten wieder Rosen zu pflanzen. Die Vorbesitzerin war Rosen-Fan, aber bereits als ich den Garten übernahm, sahen diese teilweise nicht mehr schön aus. Die Heckenrosen wucherten und ich war froh, als ich diese entfernen konnte.
Doch irgendwann war ich auf die Rosen gekommen und habe zwei Kletterrosen gepflanzt – und ich wollte mehr. Seit zwei Wochen wälze ich die Kataloge, durchforste Foren auf der Suche nach Ideen für die restlichen freien Plätze im Vorgarten. Die Planung steht auch so einigermaßen und ich wollte die nächsten Tag die Rosen bestellen.
Während ich aber den gestrigen Beitrag schrieb hatte ich eine neue „Vision“. Ein Dorn im Auge war mir von je her die Hecke zum Spielplatz. Als Sichtschutz gut geeignet, aber zu mehr auch nicht.

Meiner Meinung nach sollte man entweder eine Thuja- oder eine Buchen- oder eine Blütenhecke haben und nicht alles drei in eins. Am meisten ärgert mich aber an der Hecke der Efeu, den ich nicht mehr rausbekommen, da ich nicht dran komme. Wäre der Kinderspielplatz nicht auf der anderen Seite der Hecke hätte ich diese schon längst entfernt.
Also fiel am Freitag die Entscheidung, dass die Hecke weg muss. Nur was macht man stattdessen. Eine „grüne“ Hecke mit Thuja oder ähnlichen kommt für mich nicht in Frage (gefällt mir gar nicht). Eine Blütenhecke wollte ich auch nicht mehr haben. Irgendwann kam ich auf die Idee mit der Rosenhecke. Problem ist nur, dass auch diese sehr breit werden kann und sehr lange braucht zum wachsen. Vor allem die Tiefe könnte kritisch werden, trotzdem möchte ich es versuchen. Ausgesucht habe ich mir die Rose „Lichtkönigin Lucia“ die sehr aufrecht wächst. Angegeben ist die Breite mit 70cm – sie kann aber auch bis zu 120cm breit werden. Ein bißchen Spielraum habe ich nach außen – der Spielplatz ist groß genug, dass die Hecke bestimmt 20-30cm reinragen darf. Und solange die Hecke unten nicht zu breit wird ist es auf der anderen Seite auch kein Problem.
Unterbrochen werden soll die Hecke durch einen Rosenbogen mit 2 roten Kletterrosen (Amadeus). Den Rosenbogen möchte ich auf der Außenseite vernetzen, so dass meine Katzen noch einen besseren Blick haben. Zum Gartenhäusle möchte ich eine Super Excelsa anpflanzen. Statt der hohen weißen Stangen für den Elektrozaun könnte ich auch wieder die schwarzen niedrigen verwenden. Noch ein Vorteil.
Der einzige richtige Nachteil ist der fehlende Schatten. Dafür werde ich aber bestimmt noch eine Lösung finden. Und die paar Tage, an denen die Kinder auf den Spielplatz sind, werde ich auch überleben.

Zoobesuche
Auch nächstes Jahr sind wieder einige Zoobesuche geplant. Zum einen die Zoos, die ich in meiner Reichweite liegen mit Nürnberg, München, Stuttgart und Augsburg. Außerdem die Zoo von Halle und Leipzig und während meines Hamburg-Aufenthalts Hagenbeck.

6 Kommentare

  1. Da hast du dir ja eine Menge vorgenommen. Aber du meisterst das schon. Da bin ich mir ganz sicher. Wenn ich Revue passieren lasse, was bei dir im letzten Jahr so alles umgesetzt wurde … :)

    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und wir werden dich sicherlich lesend und Bilder guckend dabei begleiten :-)

    • Danke Frauke. Aus Erfahrung schätze ich für das Entfernen der Hecke ca. 1 Woche und die Rosen sind innerhalb von 2 Tagen gepflanzt – der Aufwand ist also überschaubar.

  2. Da hast du ja einiges auf deinem To-Do-Zettelchen vermerkt ;)
    Aber das schaffst du schon. Das mit dem Sichtschutz ist ja wirklich eine kleine Herausforderung. Geht ja auch nicht nur darum, dass deine Bande da nichts so vom Spielplatz angelockt werden, sondern die Kinder ja auch von deinem Zaun und Katzen fern zu halten ;) Bin gespannt wie es wird :)

    Auf deine Zoo-Bilder freue ich mich schon :)

    LG
    Marlene

    • Der Elektrozaun bleibt auf der gleichen Linie wie bisher (wobei er zur Zeit an dieser Stelle gar nicht angeschlossen ist). Und wenn die hohe Hecke weg ist, habe ich nicht mehr das Problem mit den Springen auf die Hecke (wenn z.B. Connor mal wieder einen Vogel jagt).
      Die Rosen müssen laut Beschreibung auch ziemlich stark bedornt sein ;) – ich glaube nicht, dass die Kinder da zu nah kommen – ein Kontakt kann nur wie bereits jetzt über das Gartenhäusle oder dann über den Rosenbogen passieren.
      Außerdem habe ich kein Problem, wenn die Kinder (bedingt) mit den Katzen Kontakt aufnehmen. Die Truppe ist ziemlich robust geworden.

  3. Eine gute Idee ist es immer, Rosen zu setzen, liebe Heike! Auch dein Einfall mit dem Bogen hört sich gut an. Wenn alles fertig ist, wird dein Garten sicher märchenaft schön aussehen und ich wünsche dir viel Erfolg für die Umsetzung :) und natürlich auch eine Menge Spaß.

    Recht hast du! Keine 6. Katze kann ich gut nachvollziehen. Hier wird es auch keinen Zuwachs mehr geben. Irgendwann ist eine Gruppe einfach komplett und dann sollte man meiner Meinung nach auch mit keinem weiteren Mitglied mehr liebäugeln. Bringt nur Unruhe!

    Noch einmal ein wunderbares, erfülltes und zufriedenes 2012 für dich und :lany: :charly: :artos: :connor: :erasin:

    Alles Liebe
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »