Zoo Leipzig 2011 – Teil IV – Aquarium

Der letzte Teil meiner kleinen Serie.

Und beginnen möchte ich mit – Spatzen. Zu sehen am Becken der Baikal-Robbe.

Schützenfische:

Zackenbarsch (?)

Schwarzspitzenriffhai:

Matamata:

Spaltenschildkröte:

Hechtalligator:

Blauer Felsenleguan:

Großer Madagaskar-Baumleguan (ich bin mir äußerst unsicher mit der Bestimmmug, da ich nicht das ganze Schild abfotografiert habe):

Spix-Waran:

Das war’s… es war insgesamt ein sehr schöner Besuch bei tollem Wetter. Nächstes Jahr werde ich sicherlich wieder vorbeischauen.

Nebenbei eine kleine Warnung ;) – die nächste Tage und Wochen stehen wieder ein paar Zoo’s (Tiergarten Nürnberg, Tiergarten Berlin und Zoo Berlin) auf dem Programm, die ich sicher hier zeigen werde.

spacer

8 comments on “Zoo Leipzig 2011 – Teil IV – Aquarium

  1. Martin

    Ich würde das nicht als Warnung sehen …wir sind am Sonntag in Nürnberg, die Berliner Zoos kommen (eventuell. nächstes Jahr dran).

    Spaltenschildkröten finde ich irgendwie witzig, die sind so schön flach und passen wirklich in (fast) jede Spalte.
    Wir waren nur kurz im Aquarium, da war zuviel los…

    1. pashieno

      Das Aquarium war erstaunlicherweise ziemlich leer, aber draußen lief auch gerade die kommentierte Fütterung der Baikal-Robbe.

      Ich werde gleich nach Nürnberg reinfahren. Viel Spass morgen!

  2. natira

    Dass Barsche aber auch immer so griesgrämig sind!

    Sag mal, hat der Alligator gesungen, oder warum liegen dort Münzen bei ihm? Vielleicht kam ihm aber auch ein Besucher mit zuviel Kleingeld zu nahe …

    1. pashieno

      Das Geld ist mir gar nicht aufgefallen. Ich verstehe nicht, warum die Leute sowas machen….

      1. natira

        und wenn es einer macht, machen es andere nach – es ist ja nicht nur eine münze. man kann nur hoffen, dass das geld vielleicht wirklich dem pfleger aus der hosentasche o.ä. gefallen ist (angesichts der centstücke glaube ich das aber nicht, das spricht mehr für das hineinwerfen von münzen)

        1. pashieno

          In der Wilhelma haben sie eine Vitrine, in dem das Zeug’s ausgestellt ist, was sie nach dem Tod eines Krokodils aus dem Magen entfernt haben (dieser ist auch tatsächlich wegen dem Mageninhalts gestorben!)

  3. Marlene

    Der Matamata ist ja putzig … sieht so frech freundlich aus :)

    Irgendwo habe ich einmal aufgenommen, dass so ein paar Pappnasen Münzen werfen damit sich da Tier bewegt. :motz:
    Steine/Steinchen sind nicht in Reichweite und somit werden Münzen genommen :motz:
    Sollte bestraft werden, wenn es wirklich so ist

    LG
    Marlene

Leave a reply