Artos, Charly, Connor, Erasin, Lany, Meine Katzen
Kommentare 13

Größenvergleich und was sonst noch war

Marlene hatte heute nach einen Vergleichsbild von Erasin mit den Jungs gefragt. Besser geht es leider nicht, Artos sieht es nicht ein still neben Erasin sitzen zu bleiben:

Größenvergleich

Dabei sind noch folgende Bilder entstanden:

Die letzten Wochen waren ziemlich nervenaufreibend. Erst meinten Artos :artos: und Lany :lany: die große weite Welt entdecken zu wollen. Daraufhin habe ich einiges im Garten umgebaut. Der Eingang verläuft nun über den Fahrradunterstand (dort habe ich meine erste Holztür gebaut)  und der Zaun an der Trockenmauer wurde erhöht. Neue, längere Stäbe (leider in Weiß) wurden gekauft, um den Zaun an der Hecke zu erhöhen. Das Netz am Sichtschutz habe ich verlängert, nicht schön, aber es reicht (bis jetzt) vollkommen aus ,um Artos am Ausbrechen zu hindern.

Als nächstes führte Charly  :charly: Krieg gegen Artos :artos:. Dies kam für mich vollkommen unerwartet, da die beiden sich immer sehr gut verstanden hatten. Da anfangs nicht nur Charly sondern auch Lany und Connor auf Artos losgingen, bin ich mit Artos und Charly zum Tierarzt gegangen, alle beide machten zum Glück einen gesunden Eindruck. Bei Charly ließ ich trotzdem Blut abnehmen. Bis auf den Eisenspiegel waren alle Werte in Ordnung. Mittlerweile ist  die Lage wieder sehr entspannt. Warum es zur Auseinandersetzung kam ist mir nach wie vor ein Rätsel, aber vielleicht hatten Charly die Kämpfe mit Lany gefehlt, die  seitdem der Kleine da ist, lieber mit ihm spielt als mit der Zicke zu streiten.

Und zu guter Letzt machz mir Connor :connor: seit einer Woche etwas Sorgen. Letzten Dienstag ging es ihm richtig dreckig, er saß nur noch unterm Sofa. Die nächsten Tage war es wieder vorbei, bis Montag. Alle Anzeichen (Kratz sich teilweise sehr viel, springt plötzlich auf und versteckt sich, sehr schlechte Fellqualität) deuten auf eine Allergie hin, zumal eine Futtermittelunverträglichkeit schon die ganze Zeit im Raume stand. Im Gegensatz zu seinen Problemen letztes Jahr ist diesmal zu Glück seine Verdauung nicht betroffen.  Natürlich kann der Auslöser auch etwas anderes sein (z.B. Parasiten). Ich habe jetzt erst einmal einen Allergietest in die Wege geleitet. Mir ist bewusst, dass dieser bei Katzen nicht unbedingt aussagekräftig ist, aber vielleicht kommt doch etwas hilfreiches dabei raus. Nächste Woche bekomme ich Bescheid – dann werden wir weitersehen. Mittlerweile hat sich sein Zustand wieder gebessert, aber ganz in Ordnung ist er noch nicht.

 

13 Kommentare

  1. Liebe Heike

    Als ich das erste Foto angeschaut habe, dachte ich sofort, dass ich dich einmel nach deiner Gartensicherung fragen muss. Prompt schreibst du darüber. Es würde mich interessieren, wie er aussieht. Hast du ev. noch mehr Fotos?
    Meine Mutter hat einen 1.20 Maschendrahtzaun machen lassen. Inkl. Elektro bei 70 und 120cm. Letzten Sommer war eine Kätzin für 2 Nächte spurlos verschwunden. Sofort wurde der Zaunbauer gerufen und um 30cm erhöht. Kätzin zurück und zeigt Mama wie das geht: Sie kletterte die Pergola hoch um aufs Gartenhaus zu kommen und weg war sie. Ganzer Aufwand für nichts und nun ein Feeling wie in Alcatraz! :-P

    Hast du schon einmal vom Spray: Feliway gehört? Den gibts beim Tierarzt und der zerstäubt via Kästchen in Steckdose ein Pheromon, welches die Katzen beruhigt, bzw. Umgebung neutralisiert. Wirkt Wunder.

    Ich wünsche dir für die kommende Zeit alles Gute und Geduld. Es kommen auch wieder bessere Tage.
    Viele liebe Grüsse, Sara

  2. Im Beitrag http://pashieno.de/2010/04/projekt-katzenzaun-bilder/ kann man den Zaun kurz nach Fertigstellung sehen. Seitdem hat sich zwar einiges geändert, aber grundsätzlich schaut er fast noch genauso aus.
    Einen festen Zaun darf ich nicht machen, da ich in einer Wohnanlage wohne. Ich bin froh, dass ich diese Lösung gefunden habe, auch wenn sie sehr wartungsaufwendig ist…
    Connor wollte auch mal über das Gartenhäuschen abhauen (bzw. eine Amsel fangen). Seitdem habe ich ein Netz dort angebracht.
    Feliway kenne ich, hatte ich im Einsatz als Lany damals eingezogen war. Diesmal habe ich alle Katzen mit Babypuder eingeschmiert. Leider passierte dieser Vorfall an einem Samstag-Nachmittag, wo kein Tierarzt mehr offen hat :(. Seitdem Lany wieder ab und zu mal wieder mit ihr streitet, geht Charly nicht mehr auf Artos los.

    • Super, nun hab ich den Zaun gesehen. Meine Kollegin hat das gleiche System auf ihrem Terrassengeländer befestigt. Maine Coon’s die Ausbruchkönige!
      Ich wünsche euch noch viele ruhige Stunden. Bei uns ist es auch nicht so entspannt: Der Schreiner ist da. Leda muss die Lage überwachen, Obelix hat sich auf den sicheren Balkon verzogen.
      Viele liebe Grüsse, Sara

  3. da sieht man doch, wie lütt Erasin noch ist ;)
    Danke für die tollen Fotos :)

    Damals ging der Kater von meinem Bruder auf einmal auch auf die Kätzin los, da war auch richtig Alarm angesagt.
    Das war der eigentliche Auslöser ein fremder Kater, welcher vor der Terrasentür stand. Wicky war halt in der der Nähe und deshalb war sie wohl an allem Schuld :roll: Da war gute 14 Tage Action im Haus.
    Wer weiß wofür Artos die Schuld bekommen hat ;)

    Das mit Connor ist ja komisch. Hoffentlich bringen die Ergebnisse etwas.
    Weißt du schon, wie das genau ablaufen wird oder muss du über bestimmt Zeiträume speziell etwas verfüttern?

    LG
    und knuddel deine Bande mal
    Marlene

    • Ja, bei Erasin fehlt noch einiges ;)

      Ich denke Artos war wahrscheinlich wieder mal auf den „Trip“. Er hat manchmal echt komische Anwandlungen und durch das Baby wurde das wieder schlimmer. Charly hasst das!
      Der erste Tag der Streitereien war richtig schlimm. Baby hatte sich hinter den Küchenherd verschanzt (er verstand die Welt nicht mehr) und Artos durfte nur noch im Garten und im Wohnzimmer sein. Also wurden Klo, Futter und Wasser ins Wohnzimmer geschafft.

      Ich werde definitiv kein Spezialfutter geben. Sollte sich herausstellen, dass er gegen meine bisherigen Fleischsorten allergisch reagieren, wird ersteinmal Pferdefleisch gefüttert. Zum Glück habe ich damit kein Problem (ich mache keine Unterschiede zwischen einen Pferd und einer Kuh, auch wenn das manche meiner Reiterkollegen nicht verstehen).
      Ich vermute aber eher, er ist gegen einen Stoff in meinen neuen Nassfuttersorten allergisch. Dann wäre die Sache ziemlich einfach.

      • Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht so schwer zu ermitteln ist, ob Connor unter einer Allergie leidet.

        Meine Schwägerin ziert sich auch bei Pferdefleisch etwas.

        Charly kann so richtig die Zicke raus hängen lassen oder ;)

        LG
        Marlene

        • Danke Marlene, nächste Woche weiß ich bestimmt mehr.
          Ich kann verstehen, dass Deine Schwägerin damit ein Problem hat. Aber ich denke mir immer, dass eine Kuh genauso viel „wert“ ist wie ein Pferd. Wobei die meisten Pferde vermutlich ein besseres Leben gehabt haben, wie so manche Kuh in ihrem finsteren Kuhstall (in unserer Gegend gibt es kaum Kuhweiden).

          Charly ist die Oberzicke :roll:. Anfangs dachte ich, sie hätte wieder Probleme mit Struvit, aber die Züchterin erzählte mir, dass ihre Mutter Moira auch so sei. Weiber! Zum Glück ist Lany überhaupt keine Zicke…

  4. Der Größenunterschied kommt wirklich sehr schön raus bei deinen beiden Hübschen! Und auch im Gesicht sieht man deutlich, dass Erasin noch etwas erwachsen werden musst – auch wenn er deutlich größer ist als vor ein paar Wochen. :)

    Was Pferdefleisch angeht, so wird das von meinem Futterladen auch angeboten. Aber da sie davon immer recht wenig haben und die Allergikerbesitzer darauf angewiesen sind, habe ich es für meine Bande noch nicht ausprobiert. Optisch sieht es ja Rind doch sehr ähnlich … Hast du es bei denen fünfen schon mal angeboten und wenn ja, wie fressen sie es?

    • Im Gesicht wird es wohl auch noch länger dauern. Connor ist sehr spät „männlich“ geworden und ich vermute bei Erasin wird das auch so werden.

      Pferdefleisch gab es bisher noch nie, da überall empfohlen wird, darauf zu verzichten, damit man es im Falle einer Allergie verfüttern kann. Nachdem meine Katzen ziemlich unkompliziert geworden sind, glaube ich nicht, dass es lange dauern wird bis sie es fressen. Meistens wird eine Portion verweigert, aber die nächste gefressen.

  5. Das Babyface von Erasin ist einfach nur süß und ich wünsche dir, dass er es noch eine ganze Weile behält!

    Was die Streitereien anbelangt, bleiben die in einem Mehrkatzenhaushat nie ganz aus und legen sich meist genauso schnell wieder, wie sie begonnen haben. Aber DAS weißt du ja selbst, liebe Heike ;)

    Gute Besserung für Connor. Ich hoffe, dass es keine allergische Reaktion ist! Hast du schon mal an Grasmilben gedacht?

    Knuddler für alle und dir ein schönes Wochenende.

    Alles Liebe
    Anna

    • Für mich war der Krieg schon sehr schlimm. Ich habe Artos noch nie so schreien hören :(.

      Der Allergietest war positiv, aber zum Glück kann ich damit leben. Die Liste bekomme ich morgen, aber Connor scheint allergisch gegen Rind und alle Art von Getreide zu sein.

  6. Bei euch war ja ordentlich was los. Die Ausbruchkünstler waren unterwegs und die Zicke hat gezickt. Oha. Da hat wohl doch die Eifersucht zugeschlagen was?
    Die Bilder sind klasse. Toller Vergleich. Man sieht wirklich, was Erasin noch vor sich hat. :mrgreen:
    LG Engel und Teufel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »