Monate: März 2011

Xaver, Garten und die Charly

Schon ist es Donnerstag und ich habe seit Sonntag keinen Blogeintrag mehr verfasst. Aber ich komme einfach nicht mehr dazu :(. Seit Beginn der Sommerzeit gehe ich direkt nach der Arbeit zu Xaver. Er entwickelt sich toll und macht viel Spass :D. Heute hatte ich wieder Reitstunde.Es funktioniert ganz gut, die Tiefe ist noch nicht optimal aber sie wird immer besser. Ich war mit ihm auch schon einige Male spazieren und er war absolut brav. Einmal in der Woche reitet ihn jetzt mein Neffe, damit ich wieder etwas mehr Zeit habe. Die Pflanzen für das zweite Beet habe ich gestern bestellt. Auf dieses bin ich total gespannt, da ich dafür einen eigenen Pflanzplan gemacht habe. Hoffentlich wird  es so wie ich mir es vorgestellt habe. Vor allem auf die Kombination von Purpursonnenhut und Blauer Kugeldistel bin ich schon sehr gespannt. Das ganze Beet soll in den Farben Lila und  Purpur gehalten werden (im Kontrast zu der anderen Seite, in der die gelben und orangen Farbtöne vorherrschen). Danach steht auch schon die nächste Arbeit in den …

Die Arbeit der letzten Woche

Montag begang, wie bereits berichtet, die Gartenarbeiten an der Hecke. Bis Freitag nachmittag hatte ich alle 5 Buchen, die Thuja und die Weide entfernt. Zuerst wollte ich überall Rasen anlegen, aber irgendwie hat mir das dann doch nicht gefallen… Also ging es Freitag nachmittag nach der Arbeit in eine große Baumschule von der ich 3 Hibiskuspflanzen mit nach Hause nahm. Aus einen Baumarkt holte ich mir dann noch 10 Polsterphlox. Das Ergebnis:   Leider wuchs eine Buche zu nah am Zaun und „verleibte“ sich diesen ein: Zum Vergleich nochmal das Foto vom Montag: Jetzt muss nur noch der Rasen nachgesät werden und dann ist dieses Teilstück fertig. Als nächstes sind die restlichen 12m auf dieser Seite des Gartens dran. Aber da werde ich (noch) keine Radikalkur machen, sondern nur die „aufräumen“. Der Efeu wird auf jeden Fall weichen müssen…

Tiergarten Nürnberg XIII – Teil II

  Und nun noch die restlichen Bilder aus dem Nürnberger Tiergarten. Diesmal sind wir nicht meine normaler Route gegangen. Zum einen wollte ich schnell zu den Eisbären und zum anderen war leider ein Weg wegen Brückensanierung geschlossen. Die Totenkopfäffchen waren gerade auf ihren Weg auf die Freianlage: Diesmal auch ein Bild von den Mähnenspringern – diesen Weg gehe ich sonst nie: Zurück Richtung Raubtieranlagen – der Buntmarder war leider nicht auf der Außenanlage :(. Amur-Tiger: Und das Indische Löwen-Weibchen Keera: Anschließend zum Tropenhaus, in dem wir die Zwergseidenäffchen ganz aus der Nähe betrachten konnten: Hahn im Haustierbereich: Junge Ferkel: Panzernashorn Purana und Seito Paitala: Und Ropen im Nachbargehege: Vorbei an den Kropfgazellen: Grevy-Zebras: Zu den Schneeleoparden, die sich leider diesmal in keiner günstigen Fotografierposition befanden: Und wieder zurück (da die Brücke ja gesperrt ist), vorbei an den Schottischen Hochlandrindern:  

Vera, Aleut und Gregor – Tiergarten Nürnberg XIII

Nachdem ich gestern die Wetterprognosen für heute sah, musste ich unbedingt Urlaub nehmen. Da ich an den Wochenende wenig Zeit habe, wollte ich diesen auch nutzen um mal wieder in den Nürnberger Tiergarten zu gehen. Und wie der Zufall so will, kam gestern nachmittag auch die Nachricht, dass die kleinen Eisbärenzwillinge in dem Freigehege zu sehen sind. Und hier kommen sie: