Und was sonst noch war…

Es wird mal wieder Zeit über die Katzen und Xaver zu berichten.

Artos :artos:

Letzten Freitag war meine Familie zum Essen bei mir. Die Gelegenheit wollte ich ergreifen, um Artos die “Hosen” zu schneiden, damit ich die Analdrüsen besser kontrollieren kann. Dabei ist Simone aufgefallen, dass Artos schwerer geworden ist :D. Endlich. Und tatsächlich – er fühlt sich nicht mehr wie ein “Biaffra”-Kater an, sondern nur noch wie ein schlanker Kater. Die Tage werde ich ihn auch mal wiegen… Ich bin schon gespannt, ob sich der Eindruck auch beim Gewicht bemerkbar macht. Der Plan, sein Fell am “Hintern” kürzen ist leider wegen starker Gegenwehr :evil: ins Wasser gefallen…
Die Analdrüsen sind mal besser, mal schlechter… Leider läßt er sich diese nur sehr schlecht kontrollieren :(

Charly :charly:
Sie ist seit Wochen mein kleines Sorgenkind. Den Urin konnte ich schon seit Monaten nicht mehr kontrollieren. Gestern hätte ich es beinahe geschafft… aber halt nur beinahe. Dazu kommt, dass sie eine richtige Zicke geworden ist… Fast täglich streitet sich mit den anderen Katzen – leider meistens mit Lany.
Im Februar habe ich mit ihr einen Impftermin, an dem ich sie auch mal durchchecken lassen möchte.


Connor :connor:
Connor geht es Klasse – außer dass er der Meinung ist, der ärmste Kater der Welt zu sein. Sein Gejammere ist manchmal ziemlich nervtötend….

Lany :lany:
Die letzte Zeit kommt mir vor wie die “Zähmung der Widerspenstigen”. Die kleine Klingonin ist zahm geworden… wenn man davon absieht, dass sie immer noch nicht die Krallen einzieht… Sie ist extrem liebesbedürftig und legt sich häufig, wenn ich vorbeikomme, schreiend am Boden, damit ich ihren silbernen ;) Bauch streicheln kann. Das Bürsten ist kaum noch ein Problem und sie ist zur Zeit annähernd “knotenfrei”.


Xaver
Der Kleine hat mich diese Woche ziemlich verarscht… Letzte Woche bin ich genervt von ihm abgestiegen (nicht wegen ihm sondern wegen der Zustände in der Halle). Kurz zuvor war er aber rückwärts gegangen. Am Wochenende hatte ich nicht viel Zeit und am Montag war ich gar nicht im Stall. Dienstag habe ich ihn tüchtig ablongiert und bin dann aufgestiegen. Auf der rechten Hand war die Welt noch in Ordnung (außer dass er für meine Begriffe etwas zu flott unterwegs war). Anschließend wechselte ich auf die linke Hand und was macht Xaver – ging einfach rückwärts und rückwärts und rückwärts… Ich fühlte mich total unwohl und wäre am liebsten abgesprungen… Dank meines Reitlehrers konnte ich ihn schließlich wieder überreden, vorwärts zu laufen… Dieser Batzi. Trab und Galopp ist kein Problem, aber der Schritt – geht vor allem am Beginn – gar nicht.
Merke dir: Xaver ist ein braves, aber kein dummes Pferd.

spacer

4 comments on “Und was sonst noch war…

  1. Marlene

    Was Artos wiegt, dass wäre bestimmt mal interessant ;-)
    Schade das ist mit der feschen Fellhose nicht geklappt hat, Felix würde das auch nicht mit sich machen lassen. :roll:
    Zum Impfen können wir ja gemeinsam gehen …Felix ist auch fällig. Muss nur noch mal abchecken, wann ich vom Büro fern bleiben kann… mache dann einen Felixtag ;)
    Das mit dem Jammern kenne ich auch, Felix ist im Moment auf ein Spielchen total heiß … er läuft jammernd hinter mir her :roll: und wenn er nicht bespaßt werden will, dann will er wie Lany nur betüddelt werden ;-)

    Ein Pferd mit Rückwärtsgang :shock: , kann er dann bocken oder wie sich das bei Pferden nennt?

    LG
    Marlene

  2. pashieno

    Ich hätte Artos bestimmt halten können, aber Simone wollte nicht mit der Schere schneiden…
    Bei meiner TÄ gibt es leider keine Termine :(. Connor muss auch mit – das wird wieder ein Geschleppe….

    Für Lany ist es ungewöhnlich, dass sie tagsüber schmusen möchte. Ihre Zeit kommt meistens erst, wenn ich nachts das Licht ausmache. Aber die Kleine ist zur Zeit sowieso für Überraschungen gut :)

    Beim Rückwärtsgehen kann das Pferd nicht bocken, aber ich bin schon 2x mit einen Pferd rückwärts umgekippt.

  3. sayuris-exile

    Dein neues Theme ist ja richtig frühlingshaft – schön sieht es hier aus :)
    Deine Katzennews sind ja ganz schön durchwachsen – aber bis auf bei Charly sind ja wenigstens immer auch gute Nachrichten dabei :) Vielleicht braucht Charly etwas mehr Aufmerksamkeit nur für sich – vllt ist sie eifersüchtig? In so einer Viererbande ist so ein Katzenleben sicher auch schon mal anstrengend ;)

    Oh, das hatte ich noch nie, dass ein Pferd die ganze Zeit mit mir rückwärts gegangen ist – da hätte ich sicher auch erstmal einen Schreck bekommen und nicht gewusst, wie mir geschieht. Gut, dass Du durchgehalten hast und ihn am Ende wieder eine Besseren belehren konntest. Schon seltsam, dass er im Schritt solche Zicken macht. Aber bestimmt gewöhnt Ihr ihm das noch ab :)

    1. pashieno

      Charly ist sicher eifersüchtig, sie kommt auch immer sofort an, wenn ich es wage, mich mit einer anderen Katze zu beschäftigen. Und natürlich bekommt sie dann auch ihre Streicheleinheiten.
      Ich denke, alles wird besser, wenn die Temperaturen wieder hoch steigen und die Katzen länger draußen bleiben können.

      Das Rückwärtsgehen war von ihm ein Versuch die Stunde zu beenden bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte. Er hat nicht viel Kondition und ich hatte ihn schon tüchtig ablongiert.

Leave a reply