Meine Katzen
Kommentare 6

Das fressen die mir nie…

Mal wieder ein Bericht von der BARF-Front.
Seit Charly’s Erkrankung habe ich mit easy-Barf supplementiert, da dieses von meinen Katzen super angenommen worden ist (und auch sehr einfach in der Anwendung ist :)). Easy-Barf ist ein „Komplett“-Pulverchen bei dem man nur noch die Calzium-Quelle und Taurin hinzufügen muss. Als Calzium-Quelle habe ich Calziumcitrat verwendet, da dieses den Urin ansäuert – was ja mein Hauptziel ist.
Nun war ich der Meinung, dass es Zeit wird auf eine natürliche Supplementierung umzusteigen.
Also habe ich ca. 4 Kilo Fleisch für drei Rezepte gekauft (Pute, Huhn, Rind, Hühnerherzen, Hühnermägen und Hühnerleber) und Karotten als Ballaststoff (Bio-Karotten) – über den Rest wird Lenny sich sicherlich freuen :). Die Innereien werden leider nicht so gerne gemocht, aber sie sind für eine ausgewogene Ernährung wichtig.
Die meisten Supplemente hatte ich schon zum Jahreswechsel langsam eingeführt – aber ein paar fehlten noch (Fortain, Knochenmehl und Algenmehl). Und die machen mir nun doch ein bißchen Sorgen… :roll: Fortain habe ich mich dann doch nicht getraut nach Rezept hinzu zufügen – aber vermutlich immer noch zuviel für meine Katzen. Das Ergebnis sah dann auch ein bißchen seltsam aus.

Noch habe ich das Futter meinen Gourmets noch nicht vorgesetzt – dies werde ich morgen nach der Arbeit machen ;) (aber ersteinmal ein Mini-Portion). Aber ehrlich gesagt mach ich mir keine große Hoffnungen, dass sie es ohne Probleme fressen werden.

Update :

Sie fressen es! Ich kann’s gar nicht glauben. Charly hat sofort angefangen, Connor und Artos musste ich ein bißchen mit TroFu überreden – nur Lany wollte nicht. Aber das ist ja nicht so schlimm, Lany ist normalerweise absolut unkomlipliziert mit dem Fressen und wenn sie richtig Hunger hätter, wurde sie alles fressen!

6 Kommentare

  1. Eigentlich sind deine Racker doch ziemlich pflegeleicht.
    Ich drücke dir für heute ganz doll die Daumen und wette sie fressen es ;)
    Liebe Grüße,
    Sylvia

  2. Die Mädchen ja, Artos bedingt – aber Connor gehört schon zu der schwierigeren Sorte. Dagegen läßt er sich sehr gut mit seinen Lieblingstrockenfutter (Leonardo) überlisten ;) – ein paar Trocken draufgestreut und schon wird das meiste Futter gefressen.

    Geliebt wird das Futter zum Beginn sicherlich nicht – dazu kenne ich meine Katzen zu gut…

  3. Na hoffentlich war die ganze Arbeit nicht für umsonst. Wenn ich meine zwei Mäkelmonster umstellen müsste…darf gar nicht daran denken. Ich wünsch dir jetzt nur, dass deine Fellmannschaft das lecker selbstgebaute Futter annimmt.
    Ein schönes Wochenende
    und LG von der Frau Pilz

    • Sie haben es gefressen! Ich kann es immer noch nicht glauben. Charly hat sofort gefressen, den beiden Kater habe ich ein bißchen TroFu draufgestreut. Nur Lany ist sofort weggegangen. Macht sie aber häufiger und kommt aber dann wieder zurück, wenn sie Hunger hat.

      Ich hätte es wirklich nicht gedacht, v.a. nachdem ich gelesen hatte, dass Fortain schwierig drunterzumischen sei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »