Sonstige Tiere
Kommentare 8

Papa von Artos getroffen

Heute war ich mal wieder auf einer Katzenausstellung – diesmal in Nürnberg. Und wenn trifft man da??? Den Papa von Artos… ich wüsste, dass er kastriert wurde und nicht mehr bei der Züchterin lebt und dann treffe ich ihn auf Ausstellung. Und er hat sogar einen Preis gemacht:

IMG_5810 IMG_5811

Diesmal waren fast nur Coonies ausgestellt – eigentlich schade, da ich Coonies selber habe… Dafür war die Ausstellung sehr nah. Die Züchterin von Connor und Charly war auch da, was mich sehr gefreut hat :-).

8 Kommentare

  1. Ich kann Ausstellungen so gar nix abgewinnen, sorry! :oops:
    Aber der Papa von Artos gefällt mir echt total gut!
    Ein imposanter Kater! :)
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Sylvia & Rasselbande

    • pashieno sagt

      Du musst Dich nicht entschuldigen Sylvia – ich kann Dich verstehen… ich gehe hin, um mich mit der Züchterin von Charly und Connor zu treffen, die nicht in meiner Nähe wohnt. Ich habe mit ihr einen super guten Kontakt.

      Pooky ist ein schöner Kater – ich habe mich echt gefreut ihn mal wieder zu sehen :-D.

  2. Ich selber war noch nie auf einer Katzenausstellung.
    Aber das ist wirklich ein wunderschöner Kater. :)

  3. Ist aber auch ein hübscher Kerl :)
    Da kann man ja auch zum Preis gratulieren, obwohl es dem Kater bestimmt total egal ist ;)

    Ist er denn nun ein Kastrat? Ich finde das immer so schade, dass oftmals die Zuchttiere so weiter gereicht werden, weil entweder ein neuer Kater einzieht oder eine Kätzin ausgewechselt wird :? Aber zum Glück dürfen ja viele auch nachdem sie kastriert sind, in ihrem gewohnten Revier bleiben ;)

    LG
    Marlene

  4. Marlene: Oft geschieht das „weiterreichen“ zum Wohle der Katze.. kastrierte Kater oder kastrierte Kätzinnen sind in einer Gruppe oft nicht mehr so „hoch“ angesehen wie vor der Kastration. Das kann (!) zu Problemem führen, wo es dann für das neu-kastrierte Tier besser ist, ein neues Zuhause zu bekommen. Natürlich gibt es auch Negativfälle, wo weitergereicht wird, sobald kastriert wird ohne abzuwarten. So eine Zucht kenne ich persönlich :twisted:

    Heike: Ein toller Kerl, der Papa! Zu dem „nur Coonies auf Ausstellungen“ möcht ich auch noch was sagen, denn mir geht es auch jedes Mal so, wenn ich auf einer Ausstellung bin, dass ich vor lauter Maine Coon und inzwischen leider auch Norwegern alle anderen Rassen regelrecht suchen muss. Die letzte wo ich war, war wieder so ein Extremfall. Vier Reihen MC, 2 NFO und die restlichen 4 Reihen die anderen Rassen… So schön diese Rassen sind, aber so ein „Überangebot“ hat noch keiner Rasse gut getan :( Dseshalb verstehe ich, dass Du es auch schade findest, obwohl Du selbst Coonies hast. Ginge mir mit Birmas nicht anders. Würde ich auf Ausstellungen nur Birmchen sehen, fänd ich das genau so schlecht.

    Aber noch mal zum Papa von Artos: Er ist wirklich beeindruckend! Diese Halskrause.. wow..

    • pashieno sagt

      Du sprichst mir aus der Seele. Ich liebe Coonies, aber was zuviel ist, ist zuviel…

      Pooky ist echt toll… er war der Hauptgrund, weswegen ich mich für Artos entschieden habe…. und ich denke, es ist ein Vorgeschmack auf das, was mich bei Artos erwartet :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »