Meine Katzen
Kommentare 2

Von Knoten und anderen Dingen

Mir tut Artos echt Leid. Jeden Tag hat er mindestens zwei neue Knoten im Fell…und dabei mag er das Bürsten gar nicht. Ganz besonders schlimm sind die Knoten an den „Hosen“, er läßt sich dort sowieso nicht gerne anfassen (er hatte im Sommer Problem mit den Analdrüsen und ist jetzt sehr empfindlich). Die Knoten rausschneiden kann ich leider auch nicht immer, da er meistens nicht stillhält und ich ihn alleine nicht festhalten kann.

Ich bin nur froh, dass Charly und Connor kaum Knoten haben. Beide haben ein vollkommen anderes Fell als Artos. Liegt wahrscheinlich an ihren „New Foundation“ Genen.

Heute ist auch von Sandras’s Tieroase eine neue Lieferung angekommen. Bozita hat 6 neue Sorten in Soße herausgebracht. Ich bin mal gespannt, was meine Süßen dazu sagen. Renske (Sorte Huhn) und Robocat (Hirsch) habe ich auch gleich zum Probieren mitbestellt. Ersteres habe ich gleich heute ausprobiert, die Akzeptanz war ganz in Ordnung. Nach meinen Geschmack war aber die Konsistenz des Pate zu fest, mit Wasser ging es aber.

2 Kommentare

  1. Asgard „knotet“ eigentlich immer nur am Bauch und da dann auch ausschließlich unter den „Achseln“ (nennt man das bei Katzen überhaupt so?). Rausmachen ist so ne Sache… er mag es überhaupt nicht am Bauch angefasst zu werden bzw. sieht er es als Einladung für ein rabiates Spiel mit kratzen und beißen (er verbeißt sich dann wirklich heftig in Hände und Arme und kaut drauf rum…) hin und wieder macht er aber auch gar nix und man kann ihn da auch streicheln :) An den „Hosen“ lässt er sich auch nicht gern anfassen aber da muss er durch denn da stutze ich ihm immer das Fell so lang bis der Herr Kater gelernt hat entweder Toilettenpapier nach dem Klogang zu benutzen oder sich wahlweise den Hintern abzuputzen…

  2. Sei froh, seit dem „Wintereinbruch“ ist es bei Artos echt ne Katastrophe! Die Knoten sind überall! Er hat eindeutig zu viel Fell!

    Unter den „Achseln“ lässt er sie eigentlich ganz gut entfernen, anscheinend stören sie ihm da auch.
    Fell stutzen ist nicht, alleine kann ich ihn nicht halten und schneiden. Aber da habe ich ganz andere Kandidaten für eine Rasur – Charly und Lany. Bei beiden ist regelmässig eine Wäsche notwendig (bei Lany erst gestern), meistens mit viel Blut meinerseits verbunden. Bei Charly habe ich einmal versucht zusammen mit meiner Schwägerin die Haare zu stutzen – einmal und nie wieder! Die Madame lässt sich nicht festhalten, nur gut, dass sie sofort angerennt kommt, wenn ich eine Bürste in der Hand halte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »