Meine Katzen
Kommentare 3

Lany's Auge

Ich war gestern beim Tierarzt. Mir haben Lany’s eines Auge die ganze Woche nicht gefallen. Angefangen hat es Sonntag früh, es hat getränt und sie hat es immer wieder zugekneift. Am Laufe des Tages wurde es wesentlich besser.
Am nächsten Tag hat das Auge wieder fast normal ausgesehen (für einen Laien). Kein Tränenfluss und die Größe des Auges war auch wieder normal.
Aber sie hatte auf den einen Auge immer mehr „Schlaf“ als auf den anderen. Und dies wurde im Laufe der Woche auch nicht besser. Also bin ich gestern Abend noch „schnell“ (ich musste eine Stunde warten) zum Tierarzt. Das Ergebnis: Follikel hinter dem 3. Augenlid. Meine Tierärztin meinte, dies sei eine typische Jungtiererkrankung, die leider sehr langwierig sein kann. Klasse…. Wollte ich schon immer haben…
Nun muss ich meiner Kleinen 2x am Tag Augentropfen in jedes Auge geben. Echt toll….
Sie ist leider kein Artos, mit dem man mehr oder weniger alles machen kann. Und ich wohne ja alleine, wie soll ich die Kleine halten und die Augentropfen verabreichen?
Heute früh ging es erstaunlicher Weise ziemlich gut. Ich habe Lany in ein Handtuch gewickelt (noch geht das ja) und konnte dann ohne Stress die Augen versorgen.

3 Kommentare

  1. In ein großes Handtuch oder in eine Decke wickeln ist da die beste Methode! So hab ich auch unseren quirligen kleinen Suki während seiner Herpeserkrankung behandelt und da musste ich einiges machen… erst mit medizinischer Kochsalzlösung spülen, dann Augensalbe, Kragen, etc. und nur so konnte ich das mit ihm machen. Er war zwar ein Engelchen aber irgendwann hatte auch er keinen Bock mehr ;) Die Decke war da die stressfreieste Methode für uns beide… hab ihn immer noch mal geknuddelt und geherzt wenn ich fertig war, dann hat ers mir auch nicht übel genommen :)

  2. Ich habe mich schon gewundert, wie Du das mit Suki gemacht hast…. Ich hatte letzten März bei Artos eine Bindehautentzündung – war nicht lustig. Am Schluss ist meine Schwägerin zweimal am Tag vorbeigekommen, damit wir zusammen die Tropfen geben konnten. Und Artos ist ja wirklich ein „handlicher“ Kater, den man eigentlich sehr gut festhalten kann.
    Lany scheint es mir auch (bisher) nicht übel zu nehmen…

    • Mit Suki ging das zum Glück, mit Asgard wäre es auch noch gegangen aber wenn es unser ehemaliges Angstkätzchen (wir haben keine Ahnung was sie in den ersten 9 Wochen erlebt hat aber wir haben 1,5 Jahre gebraucht um Vertrauen aufzubauen) Leon gewesen hätte ich sie wohl nicht behandeln können, da hätte ich jeden Tag mehrmals in die Klinik gemusst bzw. sie hätte dort bleiben müssen… :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D :( 8-) :girl: :-? :hach: :cry: :-x :-o :motz: :roll: :lol: :artos: :charly: :connor: :lany: :erasin: more »