Harmonie “pur”

Meine kleine B’Elanna wohnt nun schon fast 3 1/2 Wochen bei mir und es hat sich viel verändert. Saß ich abend alleine auf den Sofa, so habe ich nun regelmäßig zwei bis vier Katzen um mich rumliegen. Das Sofa wird nun doch ein bißchen klein.

Besonders freut sich es mich für Artos, der sich mit seine jüngeren Schwester absolut super versteht. B’Elanna kommt ihm regelmäßig auf seinen Platz am Kratzbaum besuchen und läßt sich von ihm abschlecken. Bilder habe ich auch schon, die werde ich noch nachliefern. Er ist auch wesentlich aktiver geworden.

Überraschend ist es auch, dass Charly mit B’Elanna keine Probleme hat. Normalerweise kann Charly ziemlich zickig sein, aber sie hat nur gefaucht, wenn B’Elanna ihr beim Spielen zu nahe kam.

Insgesamt kann man sagen, dass der kleine schwarze Wirbelwind eine Bereicherung von den gesamten Katzenhaushalt ist.

Anbei der versprochene Beweis:
Artos und B'Elanna

spacer

4 comments on “Harmonie “pur”

  1. mrs. steph

    Das Foto ist herzallerliebst! Übrigens was mir gerade so auffällt, Artos scheint nicht solches “Struwelfell” wie Asgard zu haben… entweder er lässt sich lieber von dir bürsten oder es liegt daran, dass Asgard mehr Fell hat weil er bei uns eigentlich ständig auf dem Katzen-Balkon abhängt (huscht immer mit raus wenn mein Mann eine rauchen geht :) )

    Achja und toll, dass du jetzt auch einen Blog hast! <3

    1. pashieno

      Oh doch, er hat eindeutig so ein Struwelfell! Und mit den Bürsten ist das so eine Sache. Meistens haut er ab, wenn er sieht, dass ich die Bürste hole. Ich kann ihn aber relativ gut festhalten, um die Knoten zu entfernen.
      Er ist ja auch sehr viel draußen – sobald ich zu hause bin wird von mir erwarten, dass ich die Terrassentür aufmache.

      Eigentlich bist Du dran Schuld, dass ich einen Blog habe – ich bin von Deinen richtig begeistert. Und auf der Homepage ist eigentlich kein Platz für die Geschichten, die ich erzählen möchte. Also habe ich ein bißchen rumgesucht…

      1. mrs. steph

        haha da kenn ich noch einen der haut auch immer ab sobald man Bürste oder Kamm in der Hand hat *g*

        Wenn es doch mal Knötchen gibt schneide ich die mittlerweile mit einer Tierhaarschere (hab ich mir im Hundesalon um die Ecke für 10 EUR besorgt) raus, ist für ihn und für uns stress- und schmerzfreier :)

        Na da hab ich ja was angerichtet *g* finde ich aber wirklich toll, dass man jetzt viel mehr Geschichten lesen kann :) Und danke für das Kompliment, meinen Blog gibts in der Form seit Februar 2008 und war eigentlich nicht als Katzenprojekt gedacht… die haben den einfach unterwandert ;)

  2. pashieno

    Ich mache das meistens auch mit der Schere.
    Mann, sind die sie ähnlich, aber sind halt auch Bruder :-). Nur unter die Dusche geht er nicht.

    Dein Blog ist echt toll. Vorher kannte ich so was gar nicht. Ich schaue gerne bei Dir vorbei.

Leave a reply